Von Mendig bis Sinzig

Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei über A61

Mendig/Sinzig. Ein 47-Jähriger hat sich am Sonntagabend über die Autobahn 61 eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann hat keinen Führerschein und war betrunken.

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich am Sonntagabend ein 47-jähriger Mann, der offenbar unter Drogen- und Alkoholeinwirkung stand. Zeugen hatten gegen 22.15 Uhr die Polizei alarmiert und einen offensichtlich angetrunkenen BMW-Fahrer gemeldet, der an der Rastanlage Moseltal auf die Autobahn 61 in Richtung Bonn aufgefahren war.

Im Bereich Mendig nahm die Polizei die Verfolgung auf und versuchte mit Anhaltzeichen den Mann, der in Begleitung einer Frau war, zu stoppen. Der 47-Jährige ignorierte dies und versuchte, sich mit hoher Geschwindigkeit der Kontrolle zu entziehen. Am Autobahnkreuz Sinzig verließ er die Autobahn und fuhr in Richtung Sinziger Stadtgebiet. Im Ortsteil Westum rammte er ein Verkehrsschild, setzte seine Fahrt jedoch fort.

Der Fahrer missachtete der Polizei zufolge mehrere Einbahnstraßenregelungen und überfuhr an der Ecke Kirchgasse/Koblenzer Straße einen Betonpoller. Die Fahrt endete schließlich in einem Böschungshang an der Koblenzer Straße. Verletzt wurde bei der Verfolgungsjagd niemand, neben dem BMW des Verdächtigen wurde auch ein Polizeiauto beschädigt. Dem 47-Jährigen, der bereits polizeibekannt ist und ohne Fahrerlaubnis war, wurde eine Blutprobe entnommen.