Bei Landeanflug am Nürburgring

Helikopter weht Gitterplatten von Hoteldach

Fünf Autos wurden durch die Metallplatten beschädigt.

27.09.2015 NÜRBURGRING. Ein Helikopter hat am Sonntagmorgen beim Anflug auf ein Hotel am Nürburgring Gitterplatten von der Umrandung des Landeplatzes gelöst, die anschließend zu Boden fielen.

Wie die Polizei Adenau berichtet, landete ein Helikopter um 11.26 Uhr auf einem Hotel am Nürburgring. Beim unmittelbaren Anflug auf das Hoteldach lösten sich - offensichtlich ausschließlich durch den Luftdruck der Rotorblätter - fünf Gitterplatten von der Umrandung des Landeplatzes.

Der Hubschrauber blieb unbeschädigt und konnte gefahrlos landen, die Gitterplatten jedoch fielen vom Hoteldach zu Boden und beschädigten dort fünf Fahrzeuge. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte zunächst nicht beziffert werden. Das Rennen der DTM wurde nicht beeinträchtigt. (slz)