Caritas Werkstätten in Sinzig

Gelebte Inklusion bei Aktionstagen

Urkunden gab es für alle Beteiligten der Caritas-Aktionstage.

SINZIG. Um die gemeinschaftliche Teilhabe von Menschen mit und Menschen ohne Behinderung am Arbeitsmarkt ging es bei den Aktionstagen der Caritas Werkstätten Sinzig zusammen mit der Virtuellen Werkstatt Xtern unter der Trägerschaft der Sankt Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe. In Kooperation mit Unternehmen aus der Region ebneten sie den Weg für 24 Menschen mit Behinderung und ermöglichten ihnen ein dreiwöchiges Praktikum auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. "Mitten im Arbeitsleben" lautete das Motto, das für gelebte Inklusion stand.

An den beruflichen Aktionstagen nahmen auch einige interessierte Schüler der Levana-Schule, Förderschule für ganzheitliche Entwicklung, in Bad Neuenahr-Ahrweiler, teil. Sie erhielten die Möglichkeit, ein Schnupperpraktikum in einem gewünschten Arbeitsbereich zu absolvieren. Bei einem gemeinsamen Unternehmerfrühstück zum Abschluss der Aktionstage bedankten sich die Caritas Werkstätten für das Engagement der Firmen und überreichten als Anerkennung und zur Erinnerung Urkunden für alle Beteiligten.

Die Aktionstage "Mitten im Arbeitsleben" im Kreis Ahrweiler sind Teil der Arbeit eines Integrationsteams, dessen zentrale Aufgabe es ist, für den Übergang von Menschen mit Behinderung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu sorgen.

Integrationsassistenten begleiten und unterstützen in den Caritas Werkstätten Sinzig aktuell 20 behinderte Menschen, die in Praktika, auf ausgelagerten Arbeitsplätzen oder im "Budget für Arbeit" in unterschiedlichen Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes beschäftigt sind.

"Uns ist es wichtig, nach den Fähigkeiten und Ressourcen der einzelnen behinderten Menschen zu schauen und dann einen passgenauen Nischenarbeitsplatz in einem Betrieb zu erschließen", erklären Doris Hein, Einrichtungsleiterin der Virtuellen Werkstatt Xtern, und Frank Zenzen, Einrichtungsleiter der Caritas Werkstätten in Sinzig.

Um die Vielfältigkeit der Einsatzbereiche für Unternehmen sowie Menschen mit Behinderung aufzuzeigen, hat die Caritas Werkstatt Xtern die kostenlose Broschüre "Mitten im Arbeitsleben - beruflicher Ratgeber für Menschen mit Behinderung zur Teilhabe am Arbeitsleben" inklusive Kontaktadressen in der Region erarbeitet.

Infos unter der Telefonnummer 02654/8980000.