Geschnitzte Charakterköpfe

Fünf neue Birkenmänner am Sahrbachweg bei Kirchsahr

Die Birkenmänner im Wald und Künstler Volker Ullenboom aus Essen.

Die Birkenmänner im Wald und Künstler Volker Ullenboom aus Essen.

KIRCHSAHR. Eine Gruppe hölzerner Männer überrascht seit neun Jahren mit ihren geschnitzten Charakterköpfen die Wanderer in der Nähe des Feuchtbiotops am Sahrbachweg bei Kirchsahr. Jetzt bezogen fünf neue Birkenmänner ihre Heimat am Sahrbachweg.

Einige hölzerner Figuren überraschen seit neun Jahren mit ihren geschnitzten Charakterköpfen die Wanderer in der Nähe des Feuchtbiotops am Sahrbachweg in der Verbandsgemeinde Altenahr. Sie waren im Rahmen des Projekts „Künstler entdecken das Sahrbachtal“ von Volker Ullenboom aus Birkenstämmen geschnitzt und aufgestellt worden.

Jetzt wurde der vielseitige Essener Künstler auf Einladung des Freundeskreises Sahrbachtal erneut als Bildhauer aktiv. Die bereitgestellten Birkenstämme, unter anderem der ausgediente Kirchsahrer Maibaum, verwandelte er mit Beil, Stechbeitel und Klüpfel zu Figuren mit ausdrucksstarken Gesichtern. Schließlich erhielt jede Skulptur ihre eigene Persönlichkeit und blickt dem Betrachter mit altersweiser Gelassenheit entgegen. Die neue Gruppe von fünf Birkenmännern fand ihre Heimat am Sahrbachweg zwischen den Einmündungen „Am Entenbach“ und „Rosterbuscher Weg“. Starke Bäume am Rande des Krälinger Waldes bilden eine besondere Kulisse und umfassen die Gruppe wie ein Gemälderahmen.