Verbandsgemeinderat

Brohltal-SPD stellt Kandidaten auf

Die SPD-Kandidaten für den Verbandsgemeinderat des Brohltals.

BROHLTAL. Insgesamt 37 Männer und Frauen nominierte die SPD Brohltal im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung für die Wahl des Verbandsgemeinderats am 25. Mai. "Unser Ziel war es von Anfang an, den Wählern eine möglichst breit aufgestellte Mannschaft anzubieten.

Das ist uns gelungen. Ebenso ist unsere Liste von den beruflichen und regionalen Hintergründen her gesund durchmischt. Auch sind alle Generationen vertreten", so Jens Schäfer, Vorsitzender der SPD Brohltal aus Engeln.

Angeführt wird die Liste vom Spessarter Ortsbürgermeister Frank Klapperich. Auf Platz zwei folgt mit Ute Durwish, Beigeordnete der Ortsgemeinde Niederzissen, die erste Frau. Walter Schneider, Ortsbürgermeister von Burgbrohl, folgt auf dem dritten Platz. Auf Platz vier schließt sich Horst Daleki aus Weibern an.

Auf den Plätzen fünf und sechs folgen der Engelner Ortsvorsteher Jens Schäfer sowie Christoph Schmitt aus Niederzissen. Platz sieben belegt Alfred Gail aus Burgbrohl vor Heike Paul und Susanne Diewald (beide Burgbrohl). Willi Schneider (Spessart) und Michael Hilger (Weibern) oder auch Sebastian Künster (Wehr) sind die weiteren Kandidaten.

Auf den Plätzen 13 bis 24 folgen: Joachim Huber, Burgbrohl, Werner Wey, Niederzissen, Egon Schoor, Burgbrohl, John-Marc Schneider, Spessart, Gerd Schricker, Weibern, Raymund Bley, Niederdürenbach, Christine Hoeldtke, Burgbrohl, Phillip Hergarten, Hain, Patrick Schneider, Burgbrohl, Johannes Oeßenich, Spessart, Andreas Schmitt, Niederzissen und Astrid Gamroth, Burgbrohl.

Platz 25 bis 37: Thomas Kröger, Oberzissen, Birsel Aktas-Yala, Burgbrohl, Hans-Jürgen Hermann, Niederzissen, Rene Rothbrust, Burgbrohl, Nathalie Kleefuß, Niederzissen, Elisabeth Lehmann, Niederdürenbach, Stefan Werle, Kempenich, Marcel Hürter, Wassenach, Herbert Marzi, Niederzissen, Arno Cornelius, Burgbrohl, Volker Roth, Wehr, Lothar Reblin, Burgbrohl, Hartmut Engel, Schalkenbach

"Wir starten mit einer tollen Mannschaft in den Kommunalwahlkampf. Unser Ziel ist es uns gemeinsam dafür einsetzen, die Verbandsgemende Brohltal mitsamt ihren Ortsgemeinden zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Dabei setzen wir insbesondere auf möglichst breite Beteiligung der Bürger", so Jens Schäfer.