Neujahrsempfang der Pfarreien Dernau, Mayschoß und Rech

22.630 Euro für den guten Zweck

Pastor Lothar Anhalt (Mitte) freut sich mit Gästen der Pfarreien über die hohe Spendenbereitschaft der Bürger.

DERNAU. Die Synode, die Bischof Stephan Ackermann im Bistum Trier einberufen hat, stellte Pastor Lothar Anhalt in den Mittelpunkt seiner Ansprache beim Gottesdienst zum Auftakt des Neujahrsempfangs der Pfarreien Dernau, Mayschoß und Rech in der Dernauer Pfarrkirche.

Auf der Synode solle es darum gehen, wie jeder persönlich und alle gemeinsam unseren Weg des Glaubens im Bistum Trier auch zukünftig in einer sich rasant verändernden Zeit gehen könnten, führte er aus. Die Messe hatten Lektoren aller drei Pfarreien mitgestaltet. Auch der anschließende Neujahrsempfang stand unter dem Motto "Aufbruch in die neue Zeit...".

Im Dernauer Pfarrbegegnungszentrum begrüßte der Vorsitzende des gastgebenden Pfarrgemeinderates, Daniel Cox, die Gäste. Pastor Anhalt hob in seinem Rückblick Ereignisse des Jahres 2013 auf Ebene der Weltkirche, des Bistums und Dekanats bis hin zu denen in der Pfarreiengemeinschaft Altenahr und in einzelnen Pfarreien hervor, die das Pfarrleben bewegt, bereichert, aber auch belastet haben.

Positive Erwähnung fand die Spendenbereitschaft der drei Pfarreien: An das Hilfswerk Adveniat und aus der Sternsingeraktion hätten rund 22.630 Euro überwiesen werden können.

Ein besonderer Dank galt auch allen, die sich in den Pfarreien haupt- und ehrenamtlich engagierten und so der Kirche ein Gesicht gäben. Mit Ausblick auf das Jahr 2014 hob Anhalt die bevorstehende Firmung an Pfingsten hervor und die erneute Auflage des Haltestellen-Projekts in der Pfarreiengemeinschaft Altenahr.