CDU im Kreis Ahrweiler

144 Vertreter nominierten ihre Kandidaten für die Kreistagsliste

CDU-Kreisvorsitzender Horst Gies ist auf Listenplatz eins zur Kreistagswahl im kommenden Jahr gesetzt.

DERNAU. Die Kreis-CDU hat ihre Kandidaten zur Kreistagswahl im Mai nominiert. 144 Vertreter der Union waren gekommen, um die Kreistagsliste zu wählen. Auf Platz eins rangiert CDU-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Horst Gies, sein Fraktionskollege im rheinland-pfälzischen Landtag, Guido Ernst, wurde auf den zweiten Listenplatz gewählt.

Wenig überraschend auch die klare Nominierung von Karl-Heinz Sundheimer. Er gilt als erfahrenster Kommunalpolitiker im Kreistag und führt dort die CDU-Fraktion seit vielen Jahren an. Hingegen kommt die Nominierung von Helga Dohmganz aus der Grafschaft auf einen durchaus aussichtsreichen 18.

Listenplatz schon eher einer Überraschung gleich. Bekanntlich hatte Dohmganz 43 Jahre lang der SPD angehört und erst im April diesen Jahres ihrer Partei den Rücken gekehrt, um in die CDU einzutreten. Zu den Gästen der Vertreterversammlung in Dernau gehörte auch Landrat Jürgen Pföhler.

"Die Aufstellung der Kandidatenliste für den Kreistag ist für mich auch als CDU-Landrat natürlich von enormer Bedeutung", sagte Pföhler. Es sei die CDU-Kreistagsfraktion gewesen, "die den mutigen Schritt zur Energiewende im Kreis eingeschlagen hat" oder "die den Weg frei gemacht hat, die Adenauer Fachoberschule und die Remagener Gesamtschule zu gründen".

Auch sei es die CDU-Fraktion gewesen, die den Bad Bodendorfern "beigestanden" habe, als es um den Beibehalt des Ortsnamens gegangen sei. Weiteres Beispiel des Landrates "für gelungene CDU-Politik": In Leimersdorf habe man dazu beigetragen, eine Mülldeponie in der Tongrube zu verhindern. All dies würde zeigen, wie wichtig die CDU-Kreistagsfraktion für die Kreisentwicklung sei.

Gewählt wurden (Platz 1 bis 18): Horst Gies (Kreisstadt), Guido Ernst (Bad Breisig), Karl-Heinz Sundheimer (Brohltal), Ingrid Näkel-Surges (Altenahr), Michael Korden (Adenau), Charlotte Hager (Sinzig), Michael Schneider (Grafschaft), Heinz-Peter Hammer (Remagen), Andrea Literski-Haag (Altenahr), Heinz-Detlef Odenkirchen (Kreisstadt), Richard Keuler (Brohltal), Christel Ripoll (Bad Breisig), Wilhelm Busch (Kreisstadt), Torsten Raths (Adenau), Helga Dohmganz (Grafschaft), Rene Zerwas (Sinzig), Norbert Matthias (Remagen)und Sabine Hecker (Altenahr).

Platz 19 bis 30: Jens Hetfleisch-Stephan (Kreisstadt), Werner Gail (Brohltal), Gabriele Hermann-Lersch (Bad Breisig), Udo Stratmann (Adenau), Markus Becker (Kreisstadt), Ingrid Strohe (Brohltal), Markus Schlagwein (Sinzig), Jürgen Schwarzmann (Altenahr), Heike Krämer-Resch (Kreisstadt), Joachim Titz (Remagen), Florian Schneider (Grafschaft) und Anne Kraus (Bad Breisig).

Platz 31 bis 46: Detlev Göbel (Adenau), Wilhelm Bouhs (Bad Breisig), Maria Kittel (Brohltal), Rolf Genn (Brohltal), Alexander Stodden (Altenahr), Silvia Mühl (Sinzig), Klaus Schneider (Kreisstadt), Hans-Werner Adams (Sinzig), Petra Schneider (Brohltal), Werner Jung (Remagen), Peter Ropertz (Kreisstadt), Ulrich Kaspers (Adenau), Daniel Zavelsberg (Altenahr), Martin Efferz (Grafschaft), Manfred Kolling (Kreisstadt) und Jürgen de Temple (Adenau).