13 Kulturveranstaltungen auf der Grafschaft

Stephan Sulke und Bernhard Hoëcker zu Gast

Tritt am 7. November in Lantershofen auf: Bernhard Hoëcker. FOTO: DPA

Tritt am 7. November in Lantershofen auf: Bernhard Hoëcker.

GRAFSCHAFT. Mit dem Gastspiel des Comedians Markus Krebs in Leimersdorf hatte die erste komplette Saison kultureller Veranstaltungen des Vereins Kulturlant e.V. auf der Grafschaft geendet.

Nun hat der aktive Verein sein zweites Programm veröffentlicht, das nach der Sommerpause am Donnerstag, 3. September, mit der Vorpremiere des neues Kabarettprogramms von Volker Weininger beginnt und das am Mittwoch, 11. Mai 2016, mit einer Lesung des Poetry-Slammers Torsten Sträter endet.

Insgesamt werden auf der Grafschaft sechs Comedy- und Kabarettveranstaltungen, ebenso viele Konzerte sowie eine Ü-30-Tanzparty angeboten. Letztere, die "Jukeboxparty" mit DJ Johannes Held, findet schon traditionell am 31. Oktober im Lantershofener Winzersaal statt.

Der Bonner Kabarettist Volker Weininger eröffnet den Veranstaltungsreigen am 3. September. In seinem neuen Programm "Bildung. Macht. Schule" räumt er mit dem deutschen Bildungssystem auf, haben doch seit "Pisa" der Finne, der Chinese und sogar der Estländer den Deutschen überholt.

Zweifelsfrei ein Top-Act der Comedy-Serie dürfte der Auftritt des Philanthropen Bernhard Hoëcker am Samstag, 7. November, in Lantershofen sein. "So liegen sie richtig falsch" der vielsagende Titel. Einen politischen Jahresrückblick wagt Kabarettist Thilo Seibel am Donnerstag, 10. Dezember, in Lantershofen. "La Signora" alias Carmela de Feo, bewaffnet mit Haarnetz und Akkordeon, wird am Samstag, 27. Februar, mit ihrem Programm "Träume & Tabletten" eine völlig verrückte Show auf der Lantershofener Bühne präsentieren.

Über "Ab- und Zuwanderer" sprechen die türkisch-stämmigen Comedians Ozan & Tunc am Samstag, 9. April, in Lantershofen. Den Abschluss der Comedyreihe macht am 11. Mai in Lantershofen Torsten Sträter mit Geschichten aus seinem aktuellen Werk "Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben." Für die sechs Kabarett- und Comedyabende bietet Kulturlant ein Abo an, das einen vergünstigten Preis, reservierte Plätze und eine Übertragbarkeit bietet.

Musikalisch bietet Kulturlant eine recht bunte Mischung mit Originalen und Coverbands. Die Kölner Formation MAM startet am Samstag, 24. Oktober, mit der Musik der Kölsch-Rockband BAP aus deren ersten Jahren. Sänger Klaus Drotbohms Stimme ist eine exakte Kopie der Stimme von Wolfgang Niedecken.

Eigene und gecoverte kölsche Musik präsentiert die heimische Band Jeckediz, die am 30. Oktober erstmals ihr Jahreskonzert spielen wird. Ebenfalls mit rheinischem Zungenschlag und aller Voraussicht nach wieder besonders laut tritt Altrocker Zeltinger mit seiner Band am 21. November in Gelsdorf auf.

Das Jahr 2016 beginnt Kulturlant mit der zwölften Auflage von "Jazz ohne Stress." Saxofonist Jonas Röser und sein Trio Tricycle bringen am 9. Januar mit Marta Krol eine der führenden jungen Sängerinnen der polnischen Jazz-Szene mit.

Am Donnerstag, 25. Februar, ist dann Hellmut Hattler zu Gast in Lantershofen. Der Mitbegründer der Krautrock-Band "Kraan" und des Projekts "Siyou'n'Hell" kommt mit seiner vierköpfigen Lieblingsband, die einfach nur Hattler heißt.

Den Reigen der Musikdarbietungen bei Kulturlant schließt schließlich der Schweizer Liedermacher Stephan Sulke am Samstag, 12. März, ab. Sulke hat seine Tour "Der Typ von nebenan" als seine letzte Konzertreise angekündigt.

Eintrittskarten für die Kulturlant-Veranstaltung sind in der Plattenkiste (Bad Neuenahr), bei Ahrtaltourismus (Ahrweiler und Bad Neuenahr), im Rewe-Markt (Ringen), der Eifeldestillerie (Lantershofen), bei Getränke Visang (Karweiler) sowie telefonisch unter Tel. 01 75/5 70 02 62 oder auch Tel. 0 26 41/20 21 18 und online unter www.kulturlant.de oder www.bonnticket.de erhältlich. Weitere Informationen können unter www.kulturlant.de abgerufen werden.