Zu Fronleichnahm feiern die Pfarreien

Pfarrfest mit Eifelblick

KARWEILER. Fronleichnam ist traditionell auch der Tag der Pfarrfeste. So wie in Karweiler, Leimersdorf und Altenahr, wo schönes Sommerwetter die gute Stimmung hob.

Als „Fest der Begegnung“ feierte die Pfarrei Karweiler/Lantershofen/Bengen ihr Pfarrfest. In diesem Jahr waren der Pfarrgarten und das Pfarrhaus in Karweiler die Orte des Geschehens, denn die drei Ortschaften wechseln sich von Jahr zu Jahr mit der Ausrichtung ab. Dort hatten Pfarrgemeinderat, Verwaltungsrat und katholische Frauengemeinschaft unter der Leitung von Doris Krämer ein Familienfest auf die Beine gestellt, das für alle Generationen etwas zu bieten hatte.

Der Musikverein Lantershofen gab ein stimmungsvolles Platzkonzert, für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut, und es gab zahlreiche Spiel- und Bastelmöglichkeiten. Das Kinderschminken war ebenso beliebt wie der Spaß mit Seifenblasen und Federball. Für das leibliche Wohl war gesorgt, nicht nur mit Herzhaftem vom Grill, sondern auch mit selbst gemachten Salaten der kfd-Frauen, die auch noch zahllose Kuchen beisteuerten. Der Reinerlös des „Festes der Begegnung“ soll in vollem Umfang der Sanierung der Orgel in der Pfarrkirche Sankt Lambertus in Lantershofen zugutekommen.

LEIMERSDORF. Ein interessantes Programm für alle Altersgruppen boten Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat der katholischen Kirchengemeinde St. Stephanus Leimersdorf unter Leitung von Maria Sontag beim Pfarrfest an Fronleichnam. Rund um das Haus des Dorfes ging es lebhaft zu, denn auf dem Schulhof hatte das Spielmobil seine Zelte aufgeschlagen und lockte die Kinder mit zahlreichen Spielen und kurzweiligen Vergnügungen. Die Hüpfburg war ebenfalls immer voller Kinder, beim Kinderschminken und im Bilderbuchkino, das ebenso wie ein kleiner Bücherflohmarkt von Team der Katholischen Öffentlichen Bücherei angeboten wurde, war immer viel zu tun.

Die Handarbeitsgruppe der kfd verkaufte erstmals ihre selbst hergestellten Sachen, die Einnahmen kommen ebenso wie der Erlös des gesamten Pfarrfestes der Außenrenovierung der Pfarrkirche und der Ahrweiler Tafel zugute. Die von Anita Breitenbend zusammengestellte Tombola war ebenfalls wieder ein großer Erfolg, und die von Joachim Opfer zusammengestellte Kirchen-Fotorallye stellte die Teilnehmer vor manches Rätsel. Der erste Preis ging verdientermaßen an Markus Stollenwerk.

ALTENAHR. In idyllischer Lage an der Eifelblick-Schutzhütte veranstaltete die Kolpingfamilie Altenahr das diesjährige Pfarrfest an Fronleichnam. Das Team um den Vorsitzenden Theo Müller freute sich dabei besonders über die Unterstützung der Forstverwaltung Vischeltal, die wie in jedem Jahr für den Birkenschmuck nicht nur am Prozessionsweg, sondern auch rund um die Hütte gesorgt hatte. Auf die Kinder wartete nicht nur die obligatorische Hüpfburg, sondern eine ganze Reihe von lustigen Spielen und Aktionen. Sie waren von einem jungen Team zusammengestellt worden, dessen Mitglieder früher selbst schon als Kinder beim Pfarrfest dabei waren. Da wurden Schmetterlinge und Pompoms gebastelt, ein Fußballturnier ausgetragen oder Bilderrahmen hergestellt. Die Organisatoren hatten jede Menge Tische und Bänke aufgestellt, auf denen es sich die zahlreichen Gäste bequem machten und die Leckereien der Frittenbude oder die süße Backwaren der Kuchentafel genossen. Pfarrer Axel Spiller, der zuvor die Fronleichnamprozession unter Beteiligung zahlreicher Vereine angeführt hatte, ließ es sich natürlich ebenfalls nicht nehmen, einige Stunden mit seinen „Schäfchen“ zu verbringen.