Weingut Brogsitter

Landrat und Grafschafter Bürgermeister loben Um- und Erweiterungsbau

Aufgestockt worden ist das Verwaltungs- und Logistikzentrum.

GELSDORF. Wir haben am offenen Herzen operiert", erklärte Hans Joachim Brogsitter, Chef des gleichnamigen Weingutes, seinen Gästen Landrat Jürgen Pföhler, Kreis-Wirtschaftsförderer Tino Hackenbruch und Grafschaft- Bürgermeister Achim Juchem. Denn die aufwendigen, 18 Monate dauernden Umbau- und Erweiterungsarbeiten am Standort in Gelsdorf erfolgten während des laufenden Betriebs.

"Entstanden ist ein Gebäude von besonderer Architektur. Nach den Plänen des Architekten Gerd Bungarten wurde das Verwaltungs- und Logistikzentrum aufgestockt, der Bürotrakt renoviert und die Vinothek erneuert. Das bislang 12 500 Quadratmeter Nutzfläche umfassende Betriebsgelände wurde um knapp 1000 Quadratmeter Büroflächen erweitert.

Das vierstöckige Gebäude integriert auf versetzten Ebenen eines der modernsten Weingüter Europas und die Privat-Sektkellerei. "Es ist etwas ganz Besonderes, mit Brogsitter einen Premiumlieferanten im Kreis zu haben", betonte Landrat Pföhler. Und Juchem lobte, dass der Name Brogsitter längst zu einem Symbol für die Grafschaft geworden sei.