Große Aktion in der Grafschaft

Haribo tauscht wieder Kastanien gegen Weingummi

Im vergangenen Jahr feierte die Kastanienaktion von Haribo am Werk in der Grafschaft Premiere.

Im vergangenen Jahr feierte die Kastanienaktion von Haribo am Werk in der Grafschaft Premiere.

GRAFSCHAFT. Am Freitag und Samstag heißt es wieder: Tausche Kastanien gegen Süßes. Zum 82. Mal startet der Süßwarenhersteller Haribo seine beliebte Aktion. Am Freitagmorgen um 7 Uhr geht es im Innovationspark der Gemeinde Grafschaft los.

Am Freitag und Samstag heißt es wieder: Tausche Kastanien gegen Süßes. Der von Bonn in die Grafschaft umgesiedelte Haribo-Konzern lädt seit 1936 nun bereits zum 82. Mal zu seiner groß angelegten Kastanien-Tauschaktion ein.

Wer fleißig Kastanien und Eicheln gesammelt hat, der kann sie am neuen Standort des Unternehmens im Ringener Innovationspark im Verhältnis 10:1 (Kastanien) und 5:1 (Eicheln) gegen Weingummi, Konfekt und Lakritz eintauschen. Wichtig: Es werden nur Rosskastanien und Eicheln ohne Kappen/Hüllen entgegengenommen. Pro Person (Erwachsene und Kinder) dürfen maximal 50 kg eingetauscht werden.

Auf dem Aktionsgelände an der Dr.-Hans-und-Paul-Riegel-Straße 1 in Ringen wartet an diesem Freitag, 12. Oktober, von 7 bis 16 Uhr und am Samstag, 13. Oktober, von 8 bis 14 Uhr der Goldbär auf die großen und kleinen Sammler, um tatkräftig Unterstützung zu leisten.

Damit finden die beiden Tauschtage erstmals an einem Freitag und Samstag in den Herbstferien von Rheinland-Pfalz statt, was aber auch den Fans und Schulkindern aus Nordrhein-Westfalen Gelegenheit gibt, die Herbstfrüchte wiegen zu lassen und einzutauschen. Das Unternehmen rechnet durch die angepassten Abgabezeiten mit einem größeren Ansturm langjähriger und neuer Sammler aus der Region.

Hüpfburg und Glücksrad

Die Veranstaltung ist eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Torwand, Mal- und Bastelecke, Karussell, Glücksrad und Fotopoint. Das Unternehmen, das erst vor wenigen Tagen offiziell seine Süßwarenproduktion im neuen Grafschafter Werk gestartet hat, verspricht, dass auch der große Goldbär anwesend sein wird. Dies natürlich ganz zur Freude der Kinder, die sich mit dem freundlichen und gar nicht brummigen Bären ablichten lassen können. Die eingetauschten Eicheln und Kastanien werden traditionsgemäß an Tiergehege verteilt und an dort lebende Tiere verfüttert.

Im vergangenen Jahr fand erstmals die Tauschaktion in der Grafschaft statt, nachdem sie zuvor im Bonner Stadtteil Kessenich einen Kultstatus erworben hatte. Schon früh am Morgen bildeten sich dort lange Schlangen. Eltern kamen mit Kindern aus der gesamten Region angereist, um ihre gesammelten Kastanien in die Waagschale zu werfen. Voll beladen mit Süßwaren aus dem Hause Haribo wurde dann freudestrahlend der Heimweg angetreten. Im Grafschafter Werk war der Zustrom der Kastaniensammler im vergangenen Jahr zunächst noch verhalten.