Auch Subregens Manuel Schlögl geht

Gesellschaftliche Herausforderungen stehen an

Regens Bollig (r.) verabschiedet Manuel Schlögl. FOTO: STUDIENHAUS

Regens Bollig (r.) verabschiedet Manuel Schlögl.

LANTERSHOFEN. Sechs Absolventen verabschiedeten sich vom Studienhaus Sankt Lambert.

Die Zeit am Studienhaus Sankt Lambert in Lantershofen ist für sechs Absolventen vorbei. Mit den Worten "Machen Sie's gut" beendete Studienleiter Professor Alois Buch seine Festansprache, in der er die Absolventen auf die Herausforderungen der Gesellschaft der Gegenwart vorbereitete.

Mit einem festlichen Abendlob in der Lambertuskirche hatte die Feier begonnen. In der Predigt hatte Regens Michael Bollig die Studenten ermutigt, sich intensiv mit Christus zu verbinden, um so Vertrauen und Mut für neue Schritte zu gewinnen. Bei der akademischen Feier, zu der sich alle in der Aula des Seminars eingefunden hatten, wurden anschließend die Zeugnisse überreicht.

Die von Matthias Kreuels musikalisch umrahmte Feier bot Gelegenheit für einige Ansprachen. Haussprecher Dominik Stehl gratulierte den Absolventen im Namen der Studentenschaft und Andreas Hertel hielt im Auftrag seines Kurses eine humorvolle Abschiedsrede. Er dankte insbesondere dafür, dass Sankt Lambert ein Ort sei, an dem nicht nur Theologie studiert würde, sondern auch viel Raum für eine gute menschliche Entfaltung bleibe. Neben Hertel verabschiedeten sich Michael Brien, Maximilian Grund, Mathias Michaelis, Andreas Jauss und Stephan Schonhardt.

Abschied nehmen hieß es auch von Subregens Manuel Schlögl, dessen dreijährige Amtszeit abgelaufen ist. Regens Bollig dankte ihm für sein vielfältiges Wirken und wünschte ihm viel Erfolg für die weitere Fortsetzung seines Studiums in Wien. Die offizielle Feier mündete in ein festliches Abendbuffet, bei dem viel Zeit war, um sich in gemütlicher Atmosphäre voneinander zu verabschieden.