Markus Fabritius ist Prüfungsbester

Zwölf neue Gesellen im Kreis

Ihre Gesellenbriefe nahmen die jungen Leute bei der Lossprechungsfeier entgegen. FOTO: GAUSMANN

Ihre Gesellenbriefe nahmen die jungen Leute bei der Lossprechungsfeier entgegen.

AHRWEILER. Lossprechungsfeier der Bäcker- sowie der Maler- und Lackiererinnung in der Ahr-Akademie.

Was haben Bäcker mit Maler- und Lackierern gemeinsam? Eine Innungs-Lossprechungsfeier, die in der Ahr-Akademie stattfand. Nach der Begrüßung durch Kreislehrlingswart Rolf Genn sprachen Kreishandwerksmeister Frank Wershofen und der Leiter der Berufsbildenden Schule in der Kreisstadt, Oberstudiendirektor Hans-Werner Rieck, die Grußworte.

Da Genn auch Obermeister der Bäckerinnung ist, war es an ihm, mit der Prüfungsausschussvorsitzenden Marion Loddenkötter die Prüfungszeugnisse zu überreichen. Den Gesellenbrief als Prüfungsbester nahm Stefan Wieczorek aus Duisburg (Ausbildungsbetrieb Rosemarie Degen, Bad Neuenahr-Ahrweiler) entgegen. Doch auch die sechs anderen "Ex"-Auszubildenden freuten sich: Giovanna Brömsel aus Niederzissen (Frank Mattern, Niederzissen); Carmen Breuer aus Schuld (Cornelia Schlösser, Schuld); David Brückner aus Koisdorf (Jürgen Schmitz, Ahrweiler); Fabian Guido Fischer aus Nierendorf (Eberhard Valder, Grafschaft); Tommi Führer aus Bad Neuenahr-Ahrweiler (Rosemarie Degen); Kevin Kossmann aus Bad Breisig (Hans Peter Paulsen, Bad Breisig). Danach übergaben Francois Etscheid, Obermeister der Maler- und Lackiererinnung sowie der Prüfungsausschussvorsitzende Bruno Bockshecker, fünf jungen Gesellen die Zeugnisse: Eva Bell aus Remagen (Peter Euskirchen, Remagen); Michael Grett aus Oberdürenbach (Rigobert Eble, Kempenich); Kathrin Koridaß aus Dümpelfeld (Lothar und Daniel Schneider, Kreuzberg); Sven Schönebeck aus Remagen (Peter Euskirchen, Remagen) sowie Markus Fabritius aus der Grafschaft (Franken GmbH), der als Prüfungsbester von Günter Witsch von der KSK geehrt wurde.