Ahrweiler bildet Sommeliers aus

Zeugnis-Ausgabe in der Weinschule

Aus ganz Deutschland kamen die Absolventen des Ahrweiler International Wine Institute.

Aus ganz Deutschland kamen die Absolventen des Ahrweiler International Wine Institute.

AHRWEILER. Im International Wine Institute wurden Sommeliers und Weinfachberater aus ganz Deutschland ausgebildet. Die "Schüler" kommen aus den verschiedenen Zweigen der Branche.

Der Wein ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzneien die Schmackhafteste und unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste, heißt es. Im Ahrweiler International Wine Institute wird man das gerne bestätigen. In den Räumen an der Wilhelmstraße bilden Alexander Kohnen und seine Mitarbeiter Sommeliers aus, machen aus Restaurantleitern und Fachkräften im Lebensmittelhandel Weinkenner und versierte Weinverkäufer.

In Deutschlands Fachschule für Kenntnisgewinn in Sachen gute und erlesene Tropfen drücken Wissbegierige aus der ganzen Republik gerne noch einmal die Schulbank. Kohnen hat aus seinem Institut längst ein anerkanntes Dienstleistungsunternehmen für Gastronomie, Hotellerie und die gesamte Weinbranche gemacht. Nun erhielt ein neuer „Jahrgang“ Commis Sommeliers und Weinfachberater seine Zertifikate.

Seit Mai büffelten die Teilnehmer verschiedene Klassifikationen, verkosteten 130 Weine, sprachen über Sortimentsgestaltungen, Stil und Etikette im Restaurant, über Getränke- und Weinkartengestaltungen. Nach einer Abschlussprüfung war Zeugnisausgabe: Sitzengeblieben ist übrigens keiner. Alle sind nun in die Lage versetzt, ihre Kundschaft kompetent beraten zu können. Kohnen: „Und genau das ist der wichtigste Teil zum Erfolg.“

„Das hier war richtig gut“, meinte der Leiter eines Zwei-Sterne-Restaurants aus Baden-Baden. Und zwei Weinverkäufer einer Supermarktkette aus Cottbus meinten: „Wir lieben Wein. Jetzt sogar noch ein bisschen mehr.“