Gebäudeensemble "Landskrone"

Richtfest für 12,5 Millionen Euro-Projekt

Übergabe des Richtspruches an den Bauherrn (von links): Jürgen Ritter, Reinhard Göhler, Filip Zalewski, Michael Evers, Florin Stoll und Ralph Orth.

BAD NEUENAHR. Es ist eine der größten privaten Investitionen in der Kreisstadt überhaupt: Für 12,5 Millionen Euro baut ein Cochemer Bauträger an der Ravensburger Straße vier Stadtvillen mit insgesamt 41 Eigentumswohnungen, sechs davon werden Penthäuser sein.

Die vier neuen Stadtvillen werden über ein eigenes Blockheizkraftwerk verfügen. Die Fertigstellung soll Mitte Juli des kommenden Jahres sein. Nun fand das Richtfest statt.

Zimmermann Florian Stoll trug den Richtspruch vor und ließ ein Glas Schnaps auf den Boden krachen, Monsignore Werner Heiliger segnete den noch nicht fertigen Gebäudekomplex ein. Drei Stunden lang strapazierten die Kirchdauner Dorfmusikanten ihre Instrumente, um dem Richtfest den richtigen Schwung zu geben. Dazu gab es Herzhaftes aus dem Bayernland.

Die Projektidee stammt von der AREA Consult aus Bad Neuenahr, deren Ablager AREA Immo auch den Verkauf der Wohnungen steuern wird. Investor ist die Peter Zenz GmbH aus Cochem. Das Gebäudeensemble "Landskrone" liegt in unmittelbarer Innenstadtnähe. Auf dem 4000 Quadratmeter großen Areal stand einst die Klinik "Landskrone", die heute Namensgeber des Bauvorhabens ist.