Kochbuch mit 150 Rezepten

"Quer durch de Jade" der Region

Viel Herzblut steckten die Landfrauen um Vorsitzende Ingrid Strohe in ihr Kochbuch, das sie Landrat Jürgen Pföhler überreichten.

Viel Herzblut steckten die Landfrauen um Vorsitzende Ingrid Strohe in ihr Kochbuch, das sie Landrat Jürgen Pföhler überreichten.

WALPORZHEIM. Man nehme fünf Landfrauen, lasse ihre Kreativität ein Jahr köcheln, mische ihr Wissen um gesunde Ernährung mit regionalen Produkten, schmeckt mit 400 Fotos des Kreises ab, reduziert auf 150 Rezepte und hat auf dem Tisch: "Das Kochbuch Ahrweiler Land - Genuss zwischen Nürburgring, Ahr und Goldener Meile".

Das stellte die Chefin der 1400 Landfrauen im Kreis jetzt in der Walporzheimer Weinmanufaktur vor - dort, wo neben Weinflaschen auch das Rapsöl in der Land-Vitrine vermarktet wird, und da, wo in der ersten Etage das Büro der Landfrauen ist.

Über ein Jahr hat das Autorenteam um Strohe daran gearbeitet, das knapp 200 Seiten umfassende Buch zusammenzustellen. "Es war ein enormes Stück Arbeit, das manch unvorhergesehene Herausforderung mit sich brachte. Denn als wir mit Elke Krause und Gisela Heinrichs festgelegt hatten, welche Rezepte berücksichtigt werden, fing die Arbeit erst richtig an." So saß Klara Gilles aus Antweiler in der heißen Endphase fast Tag und Nacht am PC, um die vom Limosa-Verlag vorgegebenen Kriterien zu erfüllen. Für die 400 Fotomotive war Sigrid Bendel aus Kirchdaun mehr als ein Jahr lang im AW-Kreis unterwegs.

Auch flossen Anekdötchen mit ein: vom Koisdorfer "Käskömpche" oder vom "Bläke Fritz" aus Eichenbach. Gastautoren wie Gerhard Kreuter (Gesunder Lebensstil mit Wein) oder Carl Prämaßing (Die Barweiler Wallfahrt) kamen ebenfalls zu Wort. "Wir haben versucht, die Vielfältigkeit des Kreises abzubilden", so Strohe vor rund 40 Gästen, zu denen auch Landrat Jürgen Pföhler - der Kreis ist Mitglied des Landfrauenverbandes -, Rudolf Mies als Hausherr und Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr, der Vorsitzende des Bauern- und Winzerverbandes, Franz-Josef Schäfer nebst dem Ehrenvorsitzenden Hans Boes sowie Axel Wittmer-Eigenbrodt als Geschäftsführer des Verlages gehörten. "Mit diesem Buch werden Sie zu Botschafterinnen des Kreises. Ihnen ist es nämlich gelungen, eine kulinarische Bibel mit einem Reiseführer ansprechend zu kombinieren", so Pföhler. Mies freute es in seinem Grußwort besonders, dass sich sein Weinort Mayschoß als Titelfoto des Kochbuches wiederfindet.

Der Verlags-Repräsentant - Limosa präsentiert in 130 Werken "die kulinarisch schönsten Seiten Deutschlands" - betonte, wie gern man mit den Landfrauen zusammenarbeite: "Sie schaffen kulinarische Heimatliteratur. Wichtig ist, dass die Zutaten aus der Region kommen."

Als Kostprobe gab's die Altdeutsche Kartoffelsuppe, die allen Gästen mundete. Neben Suppen gibt's im Kochbuch Salate, Aufläufe und Eintöpfe, Gemüse-, Kartoffel-, Fleisch- und Fischgerichte, Beilagen, Desserts, Kuchen und Torten, Brotaufstriche und Gelees sowie Getränke und Liköre. So findet man die Anleitungen zum Nachmachen von A wie Armer Ritter bis Z wie Zucchini-Möhren-Brot. Altes wie "Quer durch de Jade" mischt sich mit Modernem wie "Grüner Smoothie".

"Das Kochbuch Ahrweiler Land" mit der ISBN-Nummer 978-3-86037-576-1 kostet 19, 90 Euro. Es ist im Buchhandel erhältlich, aber auch in Walporzheim, Mayschoß und Altenahr in den Verkaufsräumen der Winzergenossenschaft.