Ehrenwall-Klinik in Ahrweiler

Patientenbefragung bestätigt Therapieangebot

Vorstellung der Ergebnisse: (von links) Edith Visel, Birgit Bertram, Susanna und Christoph Smolenski.

AHRWEILER. Die Qualität des therapeutischen Angebots haben die Patienten der Ehrenwall-Klinik mit "hervorragend" bewertet. Mit der Note 1,58 (auf einer Skala von 1 = völlig zufrieden bis 5 = unzufrieden) schnitt das Ahrweiler Haus damit besser als Vergleichskliniken ab.

Das erklärte die Qualitätsmanagement-Beauftragte Edith Visel, die die Auswertung der Patientenbefragung des Jahres 2013 bei der Betriebsversammlung vorstellte. Mehr als die Hälfte der Patienten, die im offenen Bereich der Klinik behandelt worden seien, hätten daran teilgenommen, und die Ergebnisse seien mit 16 anderen psychiatrischen Kliniken verglichen worden.

Die Ehrenwall-Klinik brauche demnach keinen Vergleich zu scheuen, zumal auch die Vielfältigkeit des therapeutischen Angebots mit einer Bewertung von 1,67 deutlich über dem Durchschnitt liege. "Die Auswertung der Patientenbefragung zeigt, wie sehr es die Patienten schätzen, dass sie bei uns ein individuell auf sie zugeschnittenes Therapieprogramm erhalten. Wir hoffen, dass wir diesen hohen Standard auch künftig halten können", sagte dazu Christoph Smolenski, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer. Das durch den Gesetzgeber verordnete neue Abrechnungssystem bedeute allerdings in jeder Beziehung eine massive Einschränkung. Aber darunter sollten die Patienten nicht leiden.

Auch die weiteren Zahlen sind für Smolenski ein Beleg dafür, dass der Vision des Klinikgründers Carl von Ehrenwall ein "in jeder Beziehung vollendetes Heim" für seine Patienten zu schaffen, 137 Jahre später noch Rechnung getragen werde.

"Die Ergebnisse der Befragung zeigen deutlich, dass in der Klinik das Leitbild von allen Mitarbeitern gelebt wird", sagte Smolenski mit Blick auf die Note 1,5 für die Bewertung der Freundlichkeit des Personals und auf eine 1,7 für Verpflegung und Unterbringung. Edith Visel führte weiter aus, dass fast 90 Prozent der Befragten sich wieder in der Klinik behandeln lassen und die Klinik weiterempfehlen würden.

"Die Klinik hat mir die Möglichkeit gegeben, mein Leben positiv zu verändern. Ich danke auch allen Mitarbeitern, die sehr engagiert sind, so dass ich durch die viele Rücksicht mein seelisches Gleichgewicht gefunden habe und meine Lebensfreude zurückgekehrt ist", hatte eine Patientin erklärt. Mitarbeiter und Klinikleitung sehen solche Rückmeldungen als Ansporn dafür, weiterhin an der Qualität der Behandlung festzuhalten. Die Auswertung der Patientenbefragung ist auch einsehbar auf der Internetseite der Ehrenwall-Klinik unter "Qualitätsmanagement".