Eine Person leicht verletzt

Lkw durchbricht Leitplanke auf A61 bei Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der Nacht zu Freitag hat sich auf der Autobahn 61 bei Bad Neuenahr-Ahrweiler ein Unfall ereignet. Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchbrach die Mittelleitplanke.

Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer aus Heppenheim ist bei einem Unfall auf der A61 bei Bad Neuenahr-Ahrweiler leicht verletzt worden. Laut Angabe der Polizei fuhr der 44-Jährige aus Köln kommend in Richtung Koblenz, als er unmittelbar hinter der Talbrücke Bengen aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Unfall hat auch Auswirkungen auf die Zustellung des General-Anzeigers.

Der Lkw kam rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach beim Versuch wieder auf die Fahrbahn zu kommen die Mittelleitplanke. Der Lkw kam schlussendlich auf der Seite liegend quer auf der Fahrbahn in Richtung Köln zum Stehen. Infolgedessen kam es zu einer Vollsperrung der A61 in Fahrtrichtung Köln.

Der Fahrer konnte sich selber aus dem Fahrzeug befreien und wurde in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 120.000 Euro. Aktuell laufen die Bergungsarbeiten, der Verkehr wird in Sinzig abgeleitet, in Fahrtrichtung Koblenz wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kommt zu längeren Rückstaus in beide Fahrtrichtungen.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis