"Die Ahr von oben"

Fotos aus der Vogelperspektive

Den neuen Bildband "Die Ahr von oben" stellten (v. l.) Andreas Schmickler, Achim Gaastermann und Jürgen Haffke vor.

Den neuen Bildband "Die Ahr von oben" stellten (v. l.) Andreas Schmickler, Achim Gaastermann und Jürgen Haffke vor.

KREIS AHRWEILER. Viel geschrieben wurde über die Ahr seit der "Entdeckung des Tourismus" in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Auch der Bildbände gibt es gar viele. Und dennoch kann es Premieren geben.  "Das Ahrtal von oben" ist der erste Bildband, der den gesamten Lauf der Ahr von ihren Quellen in Blankenheim bis zur Mündung in den Rhein bei Kripp zeigt.

Er präsentiert aus der Vogelperspektive die Vielfalt der Landschaften von den Eifelhöhen bis zur "Goldenen Meile". Vor vollem Haus präsentierte der Eifel-Verlag von Achim Gaastermann am Mittwochabend im Ahrweiler  Ahr-WeinForum den neuen Band.

Mit dabei: Andreas Schmickler und Jürgen Haffke.  Schmickler, Heimatforscher und Grafiker aus Kirchdaun, ist für die Fotos zu allen Jahreszeiten in den Flieger von Stefan Schäfer vom Luftsportverein Bad Neuenahr-Ahrweiler gestiegen. Der Kommentierung hat sich Jürgen Haffke gewidmet. Er stammt aus Bad Bodendorf, ist promovierter Historischer Geograf und Lehrer am Collegium Josephinum in Bonn.  

 Die Ahr "mit Abstand zeigen", war laut Gaasterland die Intention. Dafür ging Schmickler mit der Kamera vom Sportflugplatz Bengener Heide in Bad Neuenahr-Ahrweiler in die Luft. Sein Ziel: "Die alltägliche Begegnungen mit der Heimat." Das sind nicht nur Weinberge und Bäder.

Das sind auch Auen und Mäander an Junger und Oberer Ahr, wie auch die Dörfer zwischen Blankenheim und Kreuzberg beim Durchfahren "oft übersehen werden".  Der Band zeigt aber auch Blicke in stille Seitentäler. Wie die frühen Wanderführer eines Ernst Weyden (1835) und Gottfried Kinkel (1846) machen Schmickler und Haffke einen Abstecher zur Hohen Acht und zur Nürburg.  Gaasterland dankte bei der Präsentation auch Heimatforscher  Walter Müller aus  Niederzissen, der eine Reihe von Bildern aus seiner umfangreichen Sammlung beigesteuert hat. Müllers "Bodenstation" war der Flugplatz Mönchsheide bei Bad Breisig. GS

"Das Ahrtal von oben. Faszinierende Aussichten" von Jürgen Haffke und Andreas Schmickler, Eifel-Verlag, Köln 2015, 128 Seiten, Großformat, fester Einband, 24,90 Euro