Weinfestauftakt in Heimersheim

Eva Hofmann gibt die Krone an Verena Prior weiter

HEIMERSHEIM. Das Geheimnis um die neue Heimersheimer Weinkönigin ist gelüftet. Am späten Freitagabend übernahm die 22-jährige Verena Prior vor großem Publikum die Krone von Vorgängerin Eva Hofmann.

Dieser galt der Dank von Arbeitskreis Heimersheim und Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ebenso wie den scheidenden Hofdamen, Janina Knips und Jennifer Knips. Eva Hofmann hatte zuvor mit einem Herold das Weinfest eröffnet, war unter Trommelklängen mit einem Tross mittelalterlicher Söldner durch das Dorf gezogen.

Die gelernte Bauzeichnerin Verena Prior wurde von Gregor Groß als neuen Cheforganisatorin des Weinfestes proklamiert. Die neue Regentin war mit einer Sänfte durch ein Fackelspalier auf den Festplatz gebracht worden. Für Groß war es eine Premiere, denn er steht erstmals dem Arbeitskreis Heimersheim vor. Er hatte nach dem Weinfest im vergangenen Jahr diese Aufgabe von Theresa Czaya übernommen. Nächster Festhöhepunkt ist am Samstag, 20. August, ab 15.30 der mittelalterliche Winzerfestzug.

Über die neue Weinkönigin freuten sich besonders ihre Eltern, Elke und Manfred Prior, sowie Schwester Vanessa und Schwager Andreas Krämer. Und was macht die neue Königin in ihrer Freizeit? Verena Prior hat sich dem Heimersheimer Karneval verschrieben, war Kinderprinzessin 2002/2003 und aktives Mitglied im Funkencorps Rot-Weiß.

Sein einigen Jahren trainiert sie die Tanzgruppe „Heimesche Boore“, in der auch ihre Hofdamen, Carina Danko und Eva Odenkirchen, mitwirken. Carina Danko ist 22 Jahre alt und wird zurzeit im Rathaus der Kreisstadt zur Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. Eva Odenkirchen ist ebenfalls 22 Jahre alt und studiert an der Fachhochschule Koblenz Wirtschaftsmathematik. Beide Hofdamen gehören dem Spielmannszug des Heimersheimer Funkencorps an, spielen dort die Querflöte.

Was ist der neuen Weinkönigin, die die Arbeit im Weinberg schon von Kind auf kennt, in ihrem Amt wichtig? „Ich möchte das schöne Ahrtal, meinen Heimatort sowie unsere wohlschmeckenden Weine den Menschen nahe bringen“, sagt sie. Zudem legt Verena Prior Wert darauf, „die Vereine und die damit verbundenen Traditionen unserer Heimat tatkräftig zu unterstützen“. Sie bekannte in ihrer Antrittsrede, dass sie das neue Amt „voller Aufregung und mit zittriger Stimme, aber dennoch mit Freude und Stolz“ antrete.

Gratulanten nach der Proklamation waren die Heimersheimer Schützen für alle Ortsvereine, Ines Hoffmann als Walporzheimer Weinkönigin für ihre Kolleginnen in der Kreisstadt, Kreisbeigeordneter Horst Gies, Bürgermeister Guido Orthen, Ortsvorsteherin Angelika Lüdenbach sowie Oliver Piel für den Ahrtal-Tourismus als Veranstalter.

Glückwünsche gab es aber auch von den gekrönten Häuptern der Weindörfer an der Ahr, angeführt von Ahrweinkönigin Michelle Skruth aus Bachem.