Odenkirchen wirft Hut in den Ring

Bad Neuenahrer will Brohltalchef werden

Detlef Odenkirchen will VG-Bürgermeister werden.

BAD NEUENAHR. Das letzte Wort haben die Mitglieder der Brohltal-CDU. Anfang kommenden Jahres bestimmen sie, wer für die Christdemokraten das Niederzissener Rathaus zurückerobern soll und Verbandsgemeindebürgermeister werden soll.

Einen potenziellen Kandidaten gibt es schon: Detlef Odenkirchen aus Bad Neuenahr, der seit 2003 als Wirtschaftsförderer der Verbandsgemeinde Mendig tätigt ist, hat seinen Hut in den Ring geworfen und schon an den ersten Ortsterminen der Brohltal-CDU teilgenommen: im Freizeitbad Brohltal und am geplanten Edeka-Projekt in Kempenich.Der 50-Jährige ist Mitglied des Kreistages von Ahrweiler, Mitglied im Vorstand der CDU im Kreis Ahrweiler, Kreis-Vize der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung, deren Bezirksvorstand er auch angehört.

"Meine Parteifreunde aus dem Brohltal haben mich in der Kreistagsfraktion angesprochen, ob ich mir das vorstellen könnte", beschreibt Odenkirchen den Werdegang. "Dann haben wir in der Familie darüber beraten und gemeinsam Ja gesagt." CDU-Kreischef Horst Gies hat am Montagabend nach Gesprächen mit dem Brohltaler CDU-Chef Tino Hackenbruch seinen Kreisvorstand über das Interesse Odenkirchens an der Bürgermeisterkandidatur informiert. "Ich sehe das sehr positiv", sagte der Landtagsabgeordnete Horst Gies gestern.