Old- und Youngtimer in Bad Neuenahr

19. Ahr-Rotwein-Klassik startet am Sonntag

Automobile Schätze gehen bei der Ahr-Rotwein-Klassik an den Start.

Automobile Schätze gehen bei der Ahr-Rotwein-Klassik an den Start.

BAD NEUENAHR. Insgesamt 130 Old- und Youngtimer werden bei der 19. Ahr-Rotwein-Klassik am Sonntag, 14. Juli, erwartet.

Die Herzen von Motorsportfans werden wieder höher schlagen bei der 19. Ahr-Rotwein-Klassik des Ahr-Automobil-Clubs Bad Neuenahr am Sonntag, 14. Juli. „130 antike Automobile werden im Kurpark Bad Neuenahr erwartet“, erklären die beiden Fahrtleiter Robert Kreusch und Hermann-Josef Doll vom AAC.

Der Kurpark ist Start- und Zielort, in dem die Fahrzeuge vom Eintreffen der Teilnehmer ab 8.30 Uhr bis zum Start auf der Kurgartenstraße um 10.15 Uhr sowie nach der Zieleinkunft ab etwa 15 Uhr zu bestaunen sein werden. Die Strecke verläuft über die „Tälerschaukel“: Kesselingertal – Lierstal – Lückenbacher-Hohl zum Zwischenstopp am Nürburgring und danach weiter über Siebenbach – Kempenich zum Ziel im Kurpark Bad Neuenahr.

Es erfolgen Durchfahrten von Kesselinger Tal (etwa 10.45 Uhr), Liers (etwa 11.15 Uhr), Kelberg (etwa 12.15 Uhr) und Kempenich (etwa 14.30 Uhr). Eine längere Pause wird es ab etwa 13 Uhr am Nürburgring geben. Im Halbminutentakt geht es nach dem Start auf die Strecke für treue Teilnehmer wie das Ehepaar Michaela und Lars Maaßen, das in diesem Jahr erstmals mit Maserati 222 von 1988 kommt. Außerdem dabei sind Johann Schneider und Herbert Lenz mit einer Ford Tin-Lizzy von 1912, Heinrich und Maria Schwadorf mit ihrem Morris von 1934, AAC-Mitglied Christian Qualmann mit Harald Scheuer im Horch 830 von 1936 und viele mehr. Erneut ist in diesem Jahr eine sportlich ausgerichtete Klasse ausgeschrieben. Acht Starter haben sich dafür gemeldet und gehen als letzte auf die Piste, damit sie genügend Zeit zum Ausarbeiten der Route haben. Weitere Infos: ahr-rotwein-klassik.de.