Lehrgang der Feuerwehr

18 Feuerwehrleute bestehen Prüfung

Menschenrettung über die Ahr gehörte zu den Übungsaufgaben der Wehrleute.

KREIS AHRWEILER. Die Feuerwehren des Kreises haben 18 neue Truppführer in ihren Reihen. Darunter als einzige Frau: die amtierende Weinkönigin von Bachem, Jennifer Schwab. Sie gehört dem Löschzug Ahrweiler an. Alle haben einen dreiwöchigen Lehrgang in der Kreisstadt absolviert.

Für die Ausbildung verantwortlich waren Ludwig Weil und Frank Ziegenhals (Grafschaft) sowie Jörg Beckmann und Rudolf Link (Bad Neuenahr-Ahrweiler). Ziemlich spektakulär gestaltete sich dabei der praktische Teil. Dabei ging es um Menschenrettung. In einer Spezialtrage wurde ein "Verletzter" in Bachem über die Ahr geseilt.

Das Ausbildungsziel bestand auch darin, grundlegende Tätigkeiten eines Truppführers in Gruppe, Staffel oder Trupp ausüben zu können. Dazu musste gebüffelt werden: Rechtliche Grundlagen, Brennen und Löschen, Fahrzeug- und Gerätekunde, Rettung, Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Gefahren der Einsatzstelle, Brandsicherheitswachdienst und Vorbeugender Brandschutz. Die Ausbildung erfolgte in Theorie und Praxis.

Am Ende des Lehrganges konnte der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur, Gerd Oelsberg aus Kripp, die Urkunden überreichen, und zwar an Jennifer Schwab, Willi Busch, Lars Krämer, Sebastian Reuter (alle Bad Neuenahr-Ahrweiler), Benedikt Balasus, Marc Boes, Sven Holstein, Sascha Schemmel, Torben Thiebes (alle Remagen), Mario Groß (Sinzig), Thomas Baltes, Stefan Gasper, Marco Hoffmann, Michael Hottenroth, Dennis Leyendecker, Thilo Schüller, Thorsten Schmitz (alle VG Altenahr) sowie Gerrit Mandt (Grafschaft). Zu den ersten Gratulanten gehörten die zuständigen Wehrleiter Frank Linnarz (Verbandsgemeinde Altenahr), Michael Zimmermann (Remagen) Franz-Josef Platz (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Andreas Braun (Sinzig) und Erich Krupp aus der Grafschaft.