Ein Blick auf das neue Jahr

Wahlen und ein Mega-Projekt

Wiehern vor dem Weihnachtsbaum: Der Amtsschimmel aus Bronze ist das Wahrzeichen des Ahrweiler Kreishauses. Dessen Chef, den Landrat, wählen die Bürger des Kreises im neuen Jahr. FOTO: GAUSMANN

Wiehern vor dem Weihnachtsbaum: Der Amtsschimmel aus Bronze ist das Wahrzeichen des Ahrweiler Kreishauses. Dessen Chef, den Landrat, wählen die Bürger des Kreises im neuen Jahr.

KREIS AHRWEILER. Große und kleine Ereignisse des Jahres 2015 werfen ihre Schatten voraus.

Wahlen, der Spatenstich für ein Mega-Projekt, Jubiläen sowie eine Premiere. Das steht im Kreis Ahrweiler für 2015 an.

Die Politik im Kreis Ahrweiler hat im neuen Jahr den 10. Mai im Visier. Das ist der voraussichtliche Termin für zwei wichtige Urwahlen. Die Bürger des Kreises entscheiden an diesem Tag über die Besetzung des Chefsessels im Ahrweiler Kreishaus. Bislang ist Amtsinhaber Jürgen Pföhler von den Delegierten der CDU mit 93,1 Prozent für eine dritte Amtszeit nominiert worden. In den kommenden Wochen will die SPD einen Kandidaten präsentieren. Wer das sein könnte, darüber schweigen sich die Sozialdemokraten derzeit noch aus.

Dito zu einem möglichen Kandidaten für den Bürgermeisterstuhl im Rathaus der Verbandsgemeinde Brohltal. Dort haben bislang Amtsinhaber Johannes Bell, der einzige hauptamtliche Bürgermeister aus den Reihen der Freien Wähler im Kreis Ahrweiler, sowie der Bad Neuenahrer Christdemokrat Detlef Odenkirchen ihren Hut in den Ring geworfen. Für ihn hatten sich 89,7 Prozent der Brohltal-Delegierten der CDU ausgesprochen.

Die Grafschaft fiebert derweil dem ersten Spatenstich für ein Groß-Projekt entgegen. "Im Frühjahr", so Arndt Rüsges, Geschäftsführer von Haribo, sollen die Bauarbeiten des Süßwarenherstellers im Innovationspark beginnen. Rund 300 Bauarbeiter und Experten werden ab dann zwei Jahre lang das neue Werk nebst Lagerhallen und Verwaltungsgebäuden hochziehen. Die Terrassierungsarbeiten sind deutlich vor dem Zeitplan in der Woche vor Weihnachten beendet worden.

Ein großes Jubiläum feiert in 2015 die Kreissparkasse Ahrweiler. Das Geldinstitut wird 150 Jahre alt. Das soll gleich mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen sowie mit Jubiläumsaktionen gefeiert werden. 150 Jahre nach ihrer Gründung hat die Kreissparkasse eine Bilanzsumme von 1,7 Milliarden Euro, ein Eigenkapital von 170 Millionen Euro sowie 452 Mitarbeiter. Die Bank wurde am 24. April 1865 gegründet.

Viel älter ist Heppingen, der Stadtteil von Bad Neuenahr-Ahrweiler direkt am Fuß der Landskrone. Das Dorf wird 1050 Jahre alt. Dieses Jubiläum soll am ersten Oktoberwochenende ganz groß gefeiert werden.

Eine Premiere gibt es am Nürburgring. Dort geht vom 29. bis 31. Mai das Rockfestival Grüne Hölle über die Bühne. Das bisherige Festival Rock am Ring schlägt eine Woche später seine Zelte auf dem nur 25 Kilometer Luftlinie entfernten ehemaligen Flugplatz von Mendig auf.

Und auch wenn es noch 366 Tage bis dahin dauert, wirft ein Jubiläum schon seine Schatten voraus. 2016 wird der Kreis Ahrweiler 200 Jahre alt.