Kreis Ahrweiler

Piraten wollen in den Kreistag

KREIS AHRWEILER. Die Piraten haben im Hotel Krupp in Bad Neuenahr ihre Kandidaten zur Wahl des Kreistages aufgestellt. Acht Piraten aus dem Landkreis und drei Nicht-Piraten stellten sich zur Wahl.

Darunter zwei Bewerber mit griechischen Wurzeln sowie eine Bewerberin, die mit 26 Jahren die jüngste Kandidatin ist. Heiko Müller, Landesvorsitzender der Piratenpartei Rheinland-Pfalz, eröffnete die Versammlung, während Christian Voßen, Mitglied im Kreisvorstand Trier-Saarburg, die Wahlleitung übernahm.

Jeder Bewerber hatte zehn Minuten Zeit, sich vorzustellen und seine politischen Ziele und Schwerpunkte dazulegen. Anschließend konnten die Bewerber zu ihrer Kandidatur befragt werden. Gesamtdauer: vier Stunden.

Als Spitzenkandidat der Piratenpartei für den Kreistag Ahrweiler wurde Benedikt Steinhoff gewählt. Der Pirat aus Altenahr lebt seit 55 Jahren im Landkreis und ist mit seinem Heimatkreis fest verwurzelt. Auf Platz 2 wurde Gernot Reipen aus Glees und auf Platz 3 Ivo Dubiel aus Buchholz gewählt.

Beide Kandidaten sind in der Verbandsgemeinde Brohltal ansässig. Reipen hatte auch für den Bundestag kandidiert. Alle drei Kandidaten sprachen sich für mehr Transparenz in politischen Entscheidungsprozessen und stärkere Einbeziehung des Bürgers in der Kommunalpolitik aus.