Analyse

Das sagen die Parteien

KREIS AHRWEILER. Das sagen die Vertreter der Parteien im Kreis Ahrweiler zur Wahl.

Ulrich van Bebber (FDP): Das Ergebnis der Kommunalwahl im Kreis ist niederschmetternd. Wir haben fast überall die Hälfte unserer Wähler verloren. Jetzt sind wir wieder auf dem Niveau von 1999 angekommen: Damals hatten wir mit 4,4 Prozent ein ähnliches Kreistagsergebnis wie heute. Ursache ist der bundespolitische Negativtrend, dem wir uns trotz Steherqualitäten und dem unermüdlichen Einsatz unserer Kandidaten nicht entziehen konnten. Wir lassen uns nicht unterkriegen.

 

Hans Boes (FWG): Unser gutes Ergebnis von 2009 haben wir nicht halten können. Vielleicht lag es an der AfD, die uns Stimmen weggenommen hat. Wir werden das in Ruhe analysieren. Unser Ziel haben wir jedenfalls nicht erreicht.

 

Mathias Heeb (Grüne): Ich bin mit dem Abschneiden der Grünen im Kreis Ahrweiler sehr zufrieden. Besonders gut ist es für uns in Remagen und Sinzig gelaufen. Insgesamt haben wir überall unsere Wahlziele erreicht.

 

Lorenz Denn (SPD): Rund neun Prozentpunkte sind an die AfD, die Linke und die Piraten gegangen. Vor diesem Hintergrund ist unser stabiles Ergebnis in Ordnung. Allerdings hätten wir gerne einen Sitz dazu gewonnen.

 

Benedikt Steinhoff (Piraten): Das schlechte Abschneiden in der Kommunalwahl ist für uns enttäuschend. Wir hofften, durch mehr Bürgerbeteiligung und transparente Strukturen den üblichen Klüngel vor Ort aufzubrechen. Wir wollten einen Fuß in der Tür haben, damit die Bürger wissen, was hinter der Tür geschieht.

 

Horst Gies (CDU): Ich bin hochzufrieden, dass wir trotz der größer gewordenen Konkurrenz die Anzahl unserer Sitze gehalten haben.

 

Johannes Hüdepohl (AfD): Wir freuen uns über das Ergebnis und leiten daraus ab, dass uns viele Menschen vertrauen und unsere Inhalte wahrgenommen haben. Auf Kreisebene wird besonders das Themenfeld Erneuerbare Energie auf den Prüfstand kommen müssen.

 

Marion Morassi (Linke): Es ist unser erster realer Erfolg im Kreis Ahrweiler. Wir sind stolz und freuen uns.