Energieagentur Rheinland-Pfalz

Aufsichtsrat beruft Christina Kaltenegger

KREIS AHRWEILER. Beim Startschuss für das Regionalbüro Eifel-Ahr am Freitag im Are-Gymnasium war sie noch kommissarische Geschäftsführerin der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Das "kommissarisch" ist jetzt gestrichen.

Wie die Mainzer Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte, ist Christina Kaltenegger auf Beschluss des Aufsichtsrates jetzt Geschäftsführerin der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH. Die Ingenieurin für Raum- und Umweltplanung hat den Aufbau der Energieagentur bereits seit dem Start im Jahr 2012 als Prokuristin und stellvertretende Geschäftsführerin mitgestaltet. Seit November leitete sie die Energieagentur kommissarisch.

Staatskanzleisprecher Oliver Kratz: "In dieser Zeit hat Christina Kaltenegger die Gründung der neun Regionalbüros im Land maßgeblich vorangebracht und dafür gesorgt, dass die Energieagentur als Informations- und Vernetzungsplattform der Energiewende in den Regionen präsent ist." Die Agentur für den Kreis Ahrweiler befindet sich seit Montag in den Räumen des Kreishauses an der Ahrweiler Wilhelmstraße. Dort sind Anna Jessenberger und Matthias Gienandt Ansprechpartner in Sachen Energiewende für Bürger und Unternehmen.

Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Hüser setzt als Aufsichtsratsvorsitzender der Energieagentur großes Vertrauen in die neue Geschäftsführerin. "Wir sind davon überzeugt, dass Frau Kaltenegger als Kopf der Energieagentur die Energiewende im Land weiterhin erfolgreich voranbringt."

Kontakt: Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, c/o Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon 02641/975-497/-98, eifel-ahr@energieagentur.rlp.de.