Witterschlick

"Sauerkraut" für Kühe

Luftdicht verschlossenes Gras.

11.07.2012 ALFTER-WITTERSCHLICK. Was da in weißer Folie verpackt auf einem Feld zwischen Witterschlick und dem Kottenforst vor sich hingärt, bezeichnet Bernhard Rüb von der Landwirtschaftskammer als "Sauerkraut" für Kühe.

Genau genommen ist es aber kein Kraut, sondern Gras. Luftdicht verschlossen, entwickeln sich in den sechs bis acht Zentner schweren Ballen Milchsäurebakterien, die das Gras haltbar machen.

Die Rundballensilage hat den Vorteil, dass das Futter auf dem Feld bleiben kann, bis es benötigt wird. Es muss nicht in Silos eingelagert werden. (hpf)