Nächtlicher Abriss neben den Bahngleisen

Entkernung in Kessenich im vollen Gange

Kessenich. (voj) Zurzeit lässt das Städtische Gebäudemanagement (SGB) die drei noch aus den 20er Jahren stammenden und schon lange leer stehenden Wohnhäuser Rheinweg 38, 40 und 42 entkernen.

Vergangene Nacht wurden nun die Giebel der Hausnummer 38 abgerissen, wofür sogar der Strom für ein Gleis abgeschaltet werden musste. Nach Angaben der Stadt waren alle Anwohner über die Arbeiten informiert. Die Giebelwand von Rheinweg 38 steht direkt an der Bahnschranke neben der Trasse und der Oberleitung.

Daher mussten dort besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Die Gebäude wurden seit Anfang Juli entkernt. Bauschutt wurde entsprechend der abfallrechtlichen Vorschriften und ergänzender Forderungen des städtischen Umweltamtes entsorgt.

"So wurden beispielsweise Sperrmüll, lackierte Hölzer oder Eternitrohre separiert und speziell beseitigt", heißt es bei der Stadt. Die Restarbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, 11. August, beendet sein.