Maschinen treiben Metallpfosten in die Erde

Bahn AG erneuert bis Sommer die Brücke an der Karl-Broel-Straße in Rhöndorf

Rhöndorf. An der Bahnstrecke in Rhöndorf wird wieder gebuddelt: Nachdem im vergangenen Jahr die Gleisbrücken der Deutschen Bahn AG am Steinchen bei einer aufwändigen Aktion erneuert wurden, ist jetzt die 1906 gebaute Brücke an der Karl-Broel-Straße an der Reihe. Bis zum Sommer werden sich die Bauarbeiten hinziehen.

Anders als im vergangenen Jahr sollen sie laut Bahn aber fast ausschließlich tagsüber erfolgen. Am Steinchen hatten wegen der nur zweigleisigen Streckenführung viele Arbeiten nachts verrichtet werden müssen. Die Vorbereitung sind in vollem Gange: In Höhe des Bahnhofs treiben Baumaschinen metallene Stützen in die Erde.Am kommenden Freitag werden die eigentlichen Brückenbauarbeiten beginnen, die in dem dreigleisigen Bereich in ebenso vielen Bauabschnitten durchgeführt werden.

Für einen Zeitraum von sechs Wochen wird jeweils eines der Gleise für den Bahnverkehr gesperrt. Nach dem Herauslösen des entsprechenden Brückenelements werden neue gebaut, auf denen dann die neuen Stahlüberbauten ihren Platz finden. Dies geschieht nicht, wie beim Bau der Steinchen-Brücke, mit einem Autokran. Vielmehr kommt ein mächtiger Schienenkran zum Einsatz.Die Bauarbeiten sind für die Anwohner und die Hotel- und Gastronomiebetriebe zwischen der Trasse der Deutschen Bahn AG und dem Rheinufer, aber auch für die Stadtbahnbenutzer, mit Beeinträchtigungen verbunden.

Schon jetzt können Bahnkunden den Park & Rail-Parkplatz zwischen dem Bahnhof und der Stadtbahn nicht mehr nutzen. Dort stehen Container und Baumaschinen. Ausweichen können Fahrgäste auf die P&R-Möglichkeiten am Bad Honnefer Bahnhof und an der Endhaltestelle Stadtbahn. Auch der parallel zur DB-Bahntrasse verlaufende Weg zwischen dem Steinchen und der Karl-Broel-Straße ist wegen des Baubetriebs gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können zwischen der Schranke am Steinchen und dem Hotel Bellevue die Rheinpromenade nutzen.

Für Autofahrer bleibt die Anfahrt über die Rhöndorfer Straße und die Karl-Broel-Straße möglich. Die Unterführung Karl-Broel-Straße ist deshalb für Lastwagen und Busse gesperrt. Für den Bus wurde oberhalb der Unterführung eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.