Hochbahnsteig nimmt Formen an

Arbeiten in Königswinter gehen mit Hochdruck voran

Königswinter. (hoh) Für die 1 400 Passagiere der Linie 66, die im Schnitt täglich an der Haltestelle Königswinter-Fähre in 134 Bahnen ein- und aussteigen, wird die Benutzung des Nahverkehrsmittels künftig noch komfortabler.

Mit Hochdruck gehen die Arbeiten an dem 90 Meter langen Hochbahnsteig voran, der künftig den ebenerdigen Ein- und Ausstieg ermöglichen wird. In den vergangenen Tagen wurden an dem 700 000 Euro teuren Projekt die Fertigteile der Rampe montiert, Anfang Mai soll alles fertig sein.

Bald soll auch die Haltestelle Clemens-August-Straße Hochbahnsteige erhalten.