Der große Umzug beginnt

Post AG zieht in den Bonner Post-Tower ein - Mit Verkehrsstörungen ist nicht zu rechnen

Bonn. (val) Am Donnerstagabend geht''s los: Um 17 Uhr beginnt die Deutsche Post AG mit ihrem Einzug in ihre neue Zentrale, den Post-Tower. Am Sonntagabend sollen die Arbeitsplätze der 2 000 Mitarbeiter bezugsfertig sein, der Betrieb am Montagmorgen im neuen Haus reibungslos funktionieren. Büromöbel und Telefone sind schon aufgestellt, es folgen bis Sonntag tausende von Kartons mit Computern und Dokumenten.

Mit diesem Crash-Umzug werden etwa zehn Standorte in Bonn zu einem an der Rheinaue zusammengelegt. Der Neubau der Post-Zentrale hat 30 Monate gedauert. Am 29. Mai 2000 war Spatenstich.

Mit zehn Lastwagen eines hiesigen Umzugsunternehmens wird der drei Tage und drei Nächte dauernde Umzug vom ehemaligen Bundespostministerium am Robert-Schuman-Platz abgewickelt. Weder Polizei noch Stadt rechnen deshalb mit größeren Verkehrsproblemen.

Auch von Montag an dürfte es um den Post-Tower herum keine zusätzlichen Parkplatzprobleme geben, denn drei Viertel der Mitarbeiter wollen nach Angaben der Post mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren. Für die restlichen Mitarbeiter gibt es ausreichend Parkplätze in der Tiergarage der neuen Post-Zentrale.