Beratung am 13. Juli

BORNHEIM. Pläne für Ausdehnung des Quarzabbaus. 1 362 Einwendungen sind bei der Bezirksregierung gegen die Pläne zur Ausdehnung des Quarzabbaus in der Region eingegangen.

Und dennoch ist die Erörterung aller eingegangenen Stellungnahmen am 13. Juli in Bornheim (nicht wie gestern irrtümlich berichtet am 13. Juni) nicht öffentlich. Das erklärte ein Sprecher der Bezirksregierung. Zu dem Termin würden die Verfahrensbeteiligten eingeladen. Dazu gehören unter anderem Kreise, Kommunen, Versorger, Unternehmen und Verbände, die sich zu den Quarz-Plänen geäußert haben. Diese sehen die Erweiterung des Quarzabbaus in der Region vor. Vier Standorte sind im Gespräch: Flerzheim, Witterschlick, Bornheim und Weilerswist. pd