Pützchens Markt

Statt sechs nun wieder fünf Tage

PÜTZCHEN.  Pützchens Markt wird ab 2013 wieder fünf Tage dauern und damit einen weniger als in den vergangenen drei Jahren. Nach fast 90-minütigem zähen Ringen um die Zukunft des beliebten Jahrmarkts hat die Bezirksvertretung Beuel am Mittwochabend zu vorgerückter Stunde doch noch einen einstimmigen Kompromiss gefunden.
Das Feuerwerk bei Pützchens Markt ist immer ein Highlight. Foto: Max Malsch

Danach hat sich die Stadtverwaltung nicht mit ihrem Vorschlag, die Kirmes nach dem dreijährigen Probelauf dauerhaft sechs Tage stattfinden zu lassen, durchsetzen können. Alle Parteien bewerteten die Testphase grundsätzlich positiv, weil sie zahlreiche Erkenntnisse zu Tage gebracht habe.

 Dennoch: Eine Verlängerung um einen Tag nach vorne habe weder für Schausteller noch für Anlieger Vorteile gebracht, argumentierten die meisten Politiker.

Allerdings erkannte eine große Mehrheit die Notwendigkeit an, Pützchens Markt mittelfristig national und international konkurrenzfähig zu gestalten.

Impressionen von Pützchens Markt
Will heißen: Viele Jahrmärkte in Deutschland und den Nachbarländern haben die Dauer ihrer Jahrmärkte verlängert, um die Veranstaltungen wegen der hohen Energie- und Standplatzkosten für die Schausteller wirtschaftlicher zu gestalten.

Deshalb soll die Verwaltung ein Konzept vorlegen, wie der 650. Pützchens Markt im Jahr 2017 über zwei Wochenenden veranstaltet werden kann.

Alle Infos zur Super-Kirmes im Special

Abo-Bestellung

Öffnungszeiten 2014

  • Freitag, 12. September von 12 bis 3 Uhr
  • Samstag, 13. September von 12 bis 3 Uhr
  • Sonntag, 14. September von 10 bis 1 Uhr
  • Montag, 15. September von 12 bis 1 Uhr
  • Dienstag, 16. September von 12 bis 24 Uhr