Pützchens Markt

Stadt will sechs Tage Kirmestrubel

BEUEL.  Pützchens Markt soll auch künftig sechs Tage lang dauern. Das schlägt jetzt die Verwaltung den Politikern für die Dezember-Sitzung der Bezirksvertretung Beuel vor.
Abendstimmung auf den Pützchener Wiesen: Die Politiker werden im Dezember entscheiden, ob die Kirmes ab 2013 fünf oder sechs Tage dauern wird.
							Foto: Rolf Kosecki
Abendstimmung auf den Pützchener Wiesen: Die Politiker werden im Dezember entscheiden, ob die Kirmes ab 2013 fünf oder sechs Tage dauern wird. Foto: Rolf Kosecki

Drei Jahre lang wurde der Sechs-Tage-Rhythmus getestet, danach Schausteller und Nachbarn nach ihrer Meinung gefragt. Die Auswertung der Marktverwaltung ist abgeschlossen und die Empfehlung an die Politik eindeutig.

Demnach soll der Jahrmarkt wie in den letzten Jahren um den zweiten September-Sonntag herum von donnerstags bis dienstags stattfinden. Das Marktamt hatte auch die Meinungen vom Deutschen Schaustellerverein Bonn, vom Freundeskreis Pützchens Markt sowie eigene Erfahrungen in die Entscheidung einfließen lassen.

Der Freundeskreis hatte sich für den sechs Tage dauernden Markt ausgesprochen. Den Festumzug am Freitag könnte er nach eigenen Angaben nicht mehr durchführen, wenn an diesem Tag auf dem Veranstaltungsgelände noch Aufbauarbeiten und Ladeverkehr herrschen würden. Der Deutsche Schaustellerverein Bonn favorisiert hingegen die Fünf-Tage-Regelung.

Die Stadt hatte in der Testphase positive Erfahrungen gesammelt: Alle Großfahrgeschäfte und Pluutenmarkt-Stände konnten bis zur Kirmeseröffnung am Donnerstag ihre Geschäfte ordnungsgemäß in Betrieb nehmen.

Kein Beschicker hat in den vergangenen Jahren wegen der sechstägigen Dauer abgesagt. Es wurden sogar Wünsche für eine Verlängerung der Veranstaltung über zwei Wochenenden geäußert, um ein eventuell verregnetes Wochenende wirtschaftlich ausgleichen zu können.

Außerdem hat das Marktamt nach Rücksprache mit den Anbietern festgestellt, dass sich bei einer Fünf-Tage-Veranstaltung ein Festzelt in der Größe und Qualität auf Pützchens Markt nicht mehr wirtschaftlich betreiben ließe.

In der Vergangenheit habe sich das Ausgehverhalten der Bürger hin zum Donnerstag und weg vom Montag verändert, so die Stadt. Seit Einführung des Donnerstags sei das Besucheraufkommen an diesem Tag kontinuierlich angestiegen.

An der Umfrage unter den Beschickern haben sich nur 20 Prozent beteiligt. Von diesen 103 ausgefüllten Fragebögen sind knapp 20 Prozent für eine sechs Tage dauernde Kirmes.

Alle Infos zur Super-Kirmes im Special

Abo-Bestellung

Öffnungszeiten 2014

  • Freitag, 12. September von 12 bis 3 Uhr
  • Samstag, 13. September von 12 bis 3 Uhr
  • Sonntag, 14. September von 10 bis 1 Uhr
  • Montag, 15. September von 12 bis 1 Uhr
  • Dienstag, 16. September von 12 bis 24 Uhr