Bislang hellste Galaxie erspäht

PASADENA. Astronomen haben die bislang hellste Galaxie im bekannten Universum aufgespürt: Die ferne Sterneninsel strahlt so hell wie 300 Billionen Sonnen. mehr...

Chirurg will Kopf transplantieren

TURIN/MOSKAU. Den Kopf eines Kranken abtrennen und auf einen gesunden Körper setzen: Was unglaublich klingt, soll nach dem Willen des italienischen Neurochirurgen Sergio Canavero 2017 Realität sein. Der Turiner Arzt hat angekündigt, erstmals einen menschlichen Kopf transplantieren zu wollen. mehr...

Bisher stabiles Inlandeis der Antarktis verliert Masse

BREMERHAVEN/BRISTOL. Der bislang stabile Eisschild im Südwesten der antarktischen Halbinsel verliert seit einigen Jahren an Masse. mehr...

Beziehung zwischen Hund und Mensch viel älter als gedacht?

STOCKHOLM. Hunde sind vermutlich schon sehr viel länger als gedacht Gefährten des Menschen. Wie schwedische Forscher im Fachjournal "Current Biology" berichten, könnte diese Beziehung schon 27 000 bis 40 000 Jahre alt sein. mehr...

Die zehn skurrilsten neu entdeckten Arten

SYRACUSE. Jeden Tag werden auf der Erde neue Arten entdeckt. Darunter sind auch Tiere und Pflanzen, die Wissenschaftler in Erstaunen versetzen. Die State University of New York in Syracuse im Norden des Bundesstaates veröffentlicht jedes Jahr die "Top Ten" der bizarrsten Arten. mehr...

Club-of-Rome-Bericht warnt vor Untergang der Tropenwälder

BERLIN. Der Verlust tropischer Regenwälder nimmt nicht nur Tieren und Pflanzen den Lebensraum, sondern befeuert auch den Klimawandel. Der 34. Bericht an den Club of Rom warnt davor, erste Erfolge beim Schutz von Regenwäldern wieder zu gefährden. mehr...

Teilchenbeschleuniger am Cern erreicht Kollisionsrekord

GENF. Sechs Wochen nach dem Neustart prallen im größten Teilchenbeschleuniger der Welt Protonen mit bislang unerreichter Wucht aufeinander. In der Nacht zum Donnerstag erreichte der Large Hadron Collider (LHC) in Genf die Rekord-Kollisionsenergie von 13 Teraelektronenvolt (TeV) - nahezu doppelt so viel wie bisher. mehr...

Erste Schlangen waren Jäger auf Mini-Hinterbeinen

NEW HAVEN. Schlangen sind vermutlich doch an Land und nicht im Wasser entstanden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Yale- Universität in New Haven (US-Bundesstaat Connecticut). mehr...

"Babywatching" stärkt Empathie und Sprache von Kindern

FRANKFURT/MÜNCHEN. Wenn Kinder Mütter im Umgang mit ihren Babys beobachten, stärkt dies laut einer Studie ihre Entwicklung auf mehreren Ebenen. mehr...

Archäologen: Älteste Steinwerkzeuge entdeckt

STONY BROOK. Die Vorfahren des Menschen haben vermutlich schon viel früher einfachste Steinwerkzeuge angefertigt als bislang angenommen. mehr...

Räuberische Urzeit-Kakerlake entdeckt

STUTTGART. Pirschjäger in der Dämmerung: In uraltem Bernstein aus Myanmar haben Forscher aus Stuttgart und Bratislava ein bislang unbekanntes Insekt entdeckt. mehr...

Anheben der ISS endlich geglückt - "Systemkrise" in Raumfahrt

MOSKAU. Zwei Tage nach einem gescheiterten Versuch haben russische Spezialisten die Internationale Raumstation ISS in einem neuen Anlauf um 2,8 Kilometer angehoben. mehr...

Kanadas Klimaziele enttäuschen Umweltschützer

OTTAWA. Kanada will in den nächsten 15 Jahren seinen Ausstoß an Treibhausgasen um 30 Prozent reduzieren. Eine entsprechende formelle Zusage hat die Regierung in Ottawa abgegeben. Als Grundlage für die Berechnung soll allerdings der Wert von 2005 dienen. mehr...

Kliniken behandeln deutlich mehr fettleibige Patienten

DÜSSELDORF. Wegen der starken Zunahme krankhaften Übergewichts in Deutschland fordert ein Experte, mit der Prävention bereits in der Schule zu beginnen. Experte Thomas Hulisz, Leiter des Adipositas-Zentrums in Bochum, rät deshalb zu mindestens fünfmal die Woche Sport für Kinder. mehr...

Schlafstörungen haben sich zur Volkskrankheit entwickelt

LEIPZIG. Schlafstörungen haben sich nach Einschätzung von Medizinern zu einer Volkskrankheit entwickelt. mehr...

Gotteslachse mit einzigartiger Körperheizung

LA JOLLA/SAN DIEGO. Gotteslachse haben Forschern zufolge eine einzigartige Körperheizung. Die bizarren Tiere sind demnach die ersten bekannten Fische, die die Temperatur fast ihres ganzen Körpers durch eigene Wärmeproduktion von innen her regulieren können. mehr...

Balkonblume als Vorreiter: Europas Diskussion um die Gentechnik

KÖLN. Selten löst Schönheit solchen Widerstand aus: Die 30 000 Petunien, die am 14. Mai 1990 in Köln gepflanzt wurden, trafen auf die Gegenwehr von Bürgerinitiativen. mehr...

Kabinett beschließt Strategie gegen Antibiotika-Resistenz

BERLIN. Die Bundesregierung geht verschärft gegen den Missbrauch von Antibiotika und die Ausbreitung gefährlicher Keime vor - national und international. mehr...

Mandibel-Sprung rettet Ameisen aus höchster Not

URBANA. Mit ihren Mundwerkzeugen können sich Schnappkiefer-Ameisen aus der Falle von Ameisenlöwen katapultieren. Das Manöver verdoppelt ihre Überlebenschancen, berichten US-Forscher im Fachblatt "PLOS ONE". mehr...

Plastik-Müll in Flüssen und Meeren nimmt zu

SCHWERIN. Wissenschaftler warnen vor dem zunehmenden Plastikmüll in Binnengewässern und Meeren. mehr...

Leserfavoriten