Greifswalder Kernfusionsanlage soll bald Plasma erzeugen

GREIFSWALD. Greifswald (dpa) - Die Erzeugung des ersten Fusionsplasmas im Greifswalder Kernfusionsexperiment "Wendelstein 7-X" rückt näher. Die Tests der 70 Magnete, einer Schlüsselkomponente in der Fusionsanlage, seien erfolgreich abgeschlossen, teilte das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald mit. mehr...

Stuttgarter Forscher wollen Algen ins All schicken

STUTTGART. Für Tests mit Algen im All entwickelt ein Team der Universität Stuttgart ein Minilabor. In dem sogenannten Fotobioreaktor sollen die Mikroorganismen mit roten und blauen Leuchtdioden bestrahlt werden, um zu wachsen. mehr...

Calderón-Kommission will mit zehn Punkten Klimaziel erreichen

WASHINGTON. Eine hochkarätige internationale Kommission hat zehn Punkte vorgeschlagen, um den Klimawandel auf wirtschaftlich sinnvolle Weise zu bremsen. mehr...

Vermessung des biologischen Alters: Früh große Unterschiede

DURHAM. Das biologische Alter unterscheidet sich bereits in relativ jungen Jahren sehr stark. Zudem ist es zu beeinflussen. mehr...

DNA-Test: Totes Tier in Baden-Württemberg war Wolf

STUTTGART/LAHR. Erstmals seit etwa 150 Jahren ist wieder ein Wolf in Baden-Württemberg nachgewiesen worden. Eine DNA-Untersuchung des Forschungsinstituts Senckenberg zeigt: Ein Tier, das vor zwei Wochen im Schwarzwald überfahren worden war, war tatsächlich ein Wolf. mehr...

Ältere Eltern zufriedener als jüngere

ROSTOCK. Ältere Eltern sind zufriedener als jüngere - das hat eine Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock herausgefunden. mehr...

Studie: Auch Pflanzen in arktischer Tundra erhöhen Klimawandel

GREIFSWALD/EDINBURGH. Die arktische Tundra kann die Erderwärmung noch stärker beschleunigen als bislang gedacht. Zunehmende Temperaturen lassen nach Forscherangaben Pflanzen in bestimmten Gebieten der Tundra größer werden. mehr...

Nasa: Probleme mit Raumsonde "New Horizons" gelöst

WASHINGTON. Wenige Tage vor dem geplanten Vorbeiflug der US-Raumsonde "New Horizons" an dem Zwergplaneten Pluto sind technische Probleme aufgetreten. mehr...

Forscher: "Es ist deutlich häufiger extrem heiß"

POTSDAM. Eine Hitzewelle hat Deutschland erreicht. Bis zu 40 Grad waren angekündigt. Die Zunahme von extremen Hitzeperioden und die Hintergründe erklärt der Wissenschaftler Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung im Interview der Deutschen Presse-Agentur. mehr...

Stillstudie: Babys gebildeter Mütter mit Startvorteil   

BERLIN. Jedes dritte Baby in Deutschland wird mindestens vier Monate lang voll gestillt - doch von diesem Startvorteil profitieren vor allem Kinder gebildeter Mütter. mehr...

Bizarre Vogelechse: Neue Dinosaurierart in China entdeckt

PEKING. Eine Gruppe vogelartiger Saurier hat farbenprächtigen Zuwachs bekommen: Chinesische Forscher entdeckten gut erhaltene Überreste eines gefiederten Dinosauriers in der Provinz Jiangxi im Süden des Landes. mehr...

Studie: Gerüche zeigen Meeresvögeln den Heimweg

HARPENDEN. Harpenden (dpa) - Auf ihren langen Reisen über monotone Wasserflächen orientieren sich einige Meeresvögel wahrscheinlich an Gerüchen. mehr...

Das Wachstum der Säbelzähne: Spät, aber gewaltig

CLEMSON. Spät, aber gewaltig: Bis die mächtigen Eckzähne einiger Säbelzahnkatzen vollständig ausgebildet waren, hat es ungefähr drei Jahre gedauert. mehr...

Keine Probleme mit Schaltsekunde

BRAUNSCHWEIG. Das Einschieben der Schaltsekunde in der Nacht zum Mittwoch hat in Deutschland keine technischen Schwierigkeiten bereitet. mehr...

Tanzen im selben Beat: Musik hat weltweit Grundlagen gemein

TOKIO. Was macht Musik aus, über alle Kulturen und Erdteile hinweg? Musik habe Eigenschaften, die weltweit und in allen Genres auftreten, berichtet eine Forschergruppe im Fachjournal "Proceedings" der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften (PNAS). mehr...

Wie ein Darmbakterium zum Pesterreger wurde

CHICAGO. Nur zwei kleine Änderungen im Erbgut haben aus einem relativ harmlosen Darmbakterium den gefährlichen Pesterreger gemacht. Das haben amerikanische Wissenschaftler anhand von genetischen Analysen und Versuchen mit Mäusen herausgefunden. mehr...

Nacht um eine Sekunde länger

BRAUNSCHWEIG. Die Nacht auf Mittwoch (1.7.) ist eine Sekunde länger als gewöhnliche Nächte. mehr...

Raumfrachter mit ISS-Nachschub explodiert nach dem Start

CAPE CANAVERAL. Zum dritten Mal innerhalb weniger Monate ist ein Versorgungsflug zur Internationalen Raumstation ISS gescheitert. Die Rakete, die den privaten Raumfrachter "Dragon" zur ISS bringen sollte, explodierte kurz nach dem Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral. mehr...

Nur zwei statt neun Unterarten bei Tigern

BERLIN. Die meisten Unterarten des Tigers sind sich viel ähnlicher als bisher angenommen. Forscher empfehlen daher, die Tiere nur noch in zwei statt neun Unterarten einzuteilen. mehr...

Sterilisierte Fliegen aus Israel gegen Plage in Südeuropa

SDE ELIAHU. Rami Friedman nimmt vorsichtig einige hellbraune Fliegenlarven in die Hand. "Sie sehen aus wie Sesamkörner", sagt der Export-Manager der israelischen Firma BioBee lachend. mehr...

Leserfavoriten