Weisheit statt Fertilität: Die Gabe alter Weibchen

EXETER. Alte Schwertwal-Weibchen leiten in Notzeiten ihre Artgenossen zu überlebenswichtigen Futterplätzen. Die bis zu 90 Jahre alten Tiere tragen so auch nach ihrer fortpflanzungsfähigen Zeit zum Wohl der Gruppe bei. mehr...

Wissenschaftler warnen vor mehr Flutschäden an Flüssen

NEW YORK. Die Schäden durch Hochwasser von Flüssen könnten sich nach Schätzungen von Wissenschaftlern in den nächsten 15 Jahren mehr als verfünffachen. mehr...

Andrang im Schlaflabor

NÜRNBERG. Besonders gemütlich ist es im Schlaflabor nicht. Neben dem schmalen Bett in dem kargen Raum hängen viele Kabel und medizinische Geräte, eine Kamera und allerlei Instrumente. Doch die 18 Betten im Schlafmedizinischen Zentrum in Nürnberg sind immer belegt, wie Oberärztin Dora Triché sagt. mehr...

Neue Spur vom Urahn: Menschen könnten weit älter sein

BERLIN. Frühmenschen der Gattung Homo könnten nach einer neuen Analyse schon vor 2,8 Millionen Jahren gelebt haben - und damit 400 000 Jahre früher als bisher angenommen. mehr...

WHO warnt vor "verstecktem" Zucker

GENF. Sechs Teelöffel Zucker aus Cola, Ketchup, Tiefkühl-Pizza oder anderen verarbeiteten Lebensmitteln täglich - mehr sollten es laut WHO im Mittel nicht sein, wenn man gesund leben will. mehr...

Imker: Hoher Verlust an Bienenvölkern

WACHTBERG. Etwa 30 Prozent der Bienenvölker haben den vergangenen Winter nach Schätzungen der Imker nicht überlebt - normalerweise sind es nur zehn Prozent. mehr...

Soziale Herkunft hat großen Einfluss auf Gesundheit von Kindern

BERLIN. Das soziale Milieu wirkt sich gravierend auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen aus. Das geht aus einer neuen Broschüre des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. mehr...

Institut: 382 Patienten erhalten Cannabis als Schmerzmittel

BERLIN. In Deutschland können derzeit 382 Patienten Cannabis legal als Schmerzmittel einsetzen. An der Spitze liegt Nordrhein-Westfalen mit 93 Patienten. mehr...

Nasa: "Dawn" bereit für Zielanflug auf Zwergplanet Ceres

WASHINGTON. Die mit deutscher Beteiligung gebaute Raumsonde "Dawn" ist nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa bereit für den Zielanflug auf den Zwergplaneten Ceres. mehr...

Von wegen 20 Zentimeter: Studie über den Durchschnitts-Penis

LONDON. Millionen Männer (und Frauen) rätseln, Wissenschaftler antworten: Rund 13,1 Zentimeter ist der durchschnittliche Penis lang. Zu diesem Ergebnis kommen jedenfalls Forscher am Londoner King's College, die 17 Studien zusammengefasst haben. mehr...

Immer mehr Menschen nehmen Mittel gegen ADHS

WIEN/LONDON. Für bessere Konzentration und Leistungsfähigkeit nehmen immer mehr junge Menschen Psychopharmaka. Weltweit ist der Gebrauch der Substanz Methylphenidat zwischen 2012 und 2013 um 66 Prozent gestiegen. mehr...

Archäologische Entdeckung im Regenwald von Honduras

TEGUCIGALPA/BONN. Seit Jahrhunderten wird in Honduras die Legende von der "Weißen Stadt" oder der "Stadt des Affengotts" erzählt. Jetzt haben Wissenschaftler im Regenwald des mittelamerikanischen Landes Überreste von Plätzen, Erdwällen und einer Pyramide entdeckt. mehr...

Depression bei Kindern

Mal traurig und müde, mal aggressiv

MÜNCHEN. "Stell dich nicht so an." "Lach doch mal ein bisschen." Aber weder der eine noch der andere Appell hilft. Immer häufiger stellen Ärzte bei Kindern und Jugendlichen eine Depression fest. Kinder- und Jugendpsychiater sind alarmiert. mehr...

WHO fürchtet um Hörsinn: Laute Musik schädigt Teenager-Ohren

GENF. Etwa 1,1 Milliarden Teenager und junge Erwachsene riskieren nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wegen zu lauter Musik den Verlust ihres Hörsinns. mehr...

Medizinischer Versorgungsatlas für seltene Krankheiten online

MAINZ. Ein medizinischer Versorgungsatlas soll die Behandlung von Patienten mit seltenen Krankheiten erleichtern. Auf der Internetseite www.se-atlas.de können sich Betroffene, Angehörige und Ärzte künftig einen Überblick über Versorgungsmöglichkeiten in Deutschland verschaffen. mehr...

Wissenschaft will Plagiate-Unwesen bei der Wurzel packen

BERLIN. Nach den spektakulären Plagiatfällen bekannter Politiker in Deutschland wollen die Wissenschaftsorganisationen das Problem bei der Wurzel packen. mehr...

Spürhunde helfen beim Schutz bedrohter Gorillas

LEIPZIG. Spürhunde könnten künftig beim Schutz gefährdeter Gorillas helfen. Eine Studie des Leipziger Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie zeigt, dass Forscher Fäkalien der bedrohten Menschenaffen mit Hilfe von Hunden wesentlich effektiver aufspüren können. mehr...

Astronomen erspähen monströses Schwarzes Loch in kosmischer Dämmerung

PEKING/LONDON. Astronomen haben im jungen Universum ein monströses Schwarzes Loch mit der Masse von zwölf Milliarden Sonnen entdeckt. mehr...

Russland steigt 2024 bei ISS aus und baut eigene Raumstation

MOSKAU. Der Countdown läuft. Noch neun Jahre, dann soll die Internationale Raumstation ISS in ihre Einzelteile zerlegt werden. Behutsam ziehen dann Greifarme den 450-Tonnen-Koloss auseinander - eine spektakuläre Demontage in der Schwerelosigkeit, rund 400 Kilometer über der Erde. mehr...

Bierphysik: Bereits eine kleine Blume verhindert Überschwappen

NEW YORK/WASHINGTON. Schon eine kleine Schaumkrone kann ein Bier am Überschwappen hindern. Diese Erkenntnis, die versierten Kneipenwirten vermutlich geläufig ist, hat ein Forscherteam nun wissenschaftlich untermauert. mehr...

Leserfavoriten