"Golden Globe" für Physikshow

220 000 Besucher sahen das Wissenschafts-Video der Uni Bonn

Bonn. (sj) Die Physikshow der Uni Bonn kommt nun auch im Internet zu Ehren: Die Studierenden haben Kurzfilme ihrer Experimente in das Video-Forum "YouTube" eingestellt. Bis zu 220 000 Besucher haben sich die Mitschnitte bislang angesehen.

Einen Beitrag kürten sie sogar zum zweitbeliebtesten Wissenschaftsvideo dieses Monats. YouTube ist ein Internetforum, in dem jeder Nutzer selbstgemachte Videosequenzen einstellen kann. Besonders gelungene Filme werden in Favoritenlisten aufgenommen.

"Und in ebendieser Rangliste haben wir es mit einem unserer Videos auf Platz zwei geschafft", erklärt Professor Herbert Dreiner, Leiter der Physikshow.

Der Beitrag ist unter http://www.youtube.com/watch?v=1PJTq2xQiQ0 zu finden.