Stabwechsel in Bonner Steuer-Behörde

Neu im Bonner Amt: Eberhard Petersen.

Neu im Bonner Amt: Eberhard Petersen.

Eberhard Petersen ist offiziell Präsident des Bundeszentralamtes für Steuern in Bonn. Bereits im April hat er die Aufgaben seiner Vorgängerin Gabriele Hahn übernommen

Bonn. (myl) Eberhard Petersen ist offiziell Präsident des Bundeszentralamtes für Steuern in Bonn. Bereits im April hat er die Aufgaben seiner Vorgängerin Gabriele Hahn übernommen.

Hahn wechselte im Januar zur Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Gleichzeitig wird Klaus Deiters neuer Vizepräsident. Vor seinem Amtsantritt war Petersen seit 2008 Vizepräsident und Leiter der Querschnittabteilung beim Bundeszentralamt. Das Bundeszentralamt für Steuern ist für zentrale steuerliche Aufgaben im In- und Ausland zuständig.

Dienstsitze befinden sich Bonn, Berlin, Saarlouis und Schwedt. In seiner Amtseinführung am Donnerstag nannte Petersen den personellen Ausbau der Bundesbetriebsprüfung als eines seiner Ziele. Die Bundesbetriebsprüfung trägt zur gleichmäßigen Besteuerung im Bundesgebiet bei. Laut Pressesprecher Markus Wetz sollen über einen Zeitraum von zehn Jahren 500 neue Prüfer eingestellt werden.