Verkaufsmanager Erich Beyersdorff übernimmt

Neue Leitung für die SinnLeffers-Filiale in Bonn

Erich Beyersdorff übernimmt Ende Februar die Bonner Filiale von SinnLeffers.

Erich Beyersdorff übernimmt Ende Februar die Bonner Filiale von SinnLeffers.

Bonn. Die Bonner Filiale von SinnLeffers steht künftig unter neuer Leitung: Der Verkaufsmanager Erich Beyersdorff übernimmt am Ende des Monats das circa 10 500 Quadratmeter große Haus.

Die Übernahme der neuen Leitung durch Erich Beyersdorff teilte das Unternehmen am Freitag mit. Beyersdorff löst damit Ronald Manderscheid ab, der die Verantwortung für die Filiale in Koblenz übernimmt.

Beyersdorff war zuvor über 20 Jahre in Geschäftsführungspositionen für die Wöhrl AG in Nürnberg, Oberpaur in Landshut, Breuninger in Stuttgart sowie Zinser in Tübingen erfolgreich tätig. SinnLeffers beschäftigt in der Unternehmenszentrale in Hagen und in den 20 Filialen deutschlandweit derzeit rund 1300 Mitarbeiter.

Seit 2013 gehört das Unternehmen der Familie Gerhard Wöhrl, die auch Inhaber der Rudolf Wöhrl AG ist. 2016 stellte SinnLeffers einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverantwortung. Im vergangenen Jahr hob das Amtsgericht Hagen das Insolvenzverfahren auf. Bereits 2008 war das Unternehmen schon einmal zahlungsunfähig. Daraufhin wurde das Filialnetz deutlich verkleinert.