Dorint in Windhagen

Hotelkette beendet Pachtvertrag wegen enormer baulicher Probleme

Spätestens am 10. April schließt die Hotelkette Dorint ihren Standort in Windhagen. Ein Schock für die 70 Mitarbeiter.

WINDHAGEN. Die Hotelkette Dorint wird ihren Standort in Windhagen spätestens bis zum 10. April schließen. Das gab am Freitag der Geschäftsführer der Neue Dorint GmbH, Olaf Mertens, bekannt. Grund dafür seien enorme technische und bauliche Probleme an dem Gebäude.

"Seit Monaten ist unsere Hotelgruppe darum bemüht gewesen, die Eigentümerin der Immobilie dazu zu bewegen, die dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen durchzuführen. Dies betrifft zum Teil auch sicherheitsrelevante Fragen", heißt es in der Mitteilung der Hotelkette. Nun habe sie den Pachtvertrag mit der Eigentümerin, der CBL GmbH, fristlos gekündigt.

Tatsächlich soll es zuletzt unter anderem zu zwei Fehlalarmen der Brandmeldeanlage gekommen sein. Die CBL GmbH, hinter der ein spanischer Investor steht, soll selbst auf Auflagen der Kreisverwaltung Neuwied und trotz einer angedrohten Hotelschließung nicht ausreichend reagiert haben - dies ist aus gut infomierten Kreisen zu hören. Der Verwalter der Immobilie war für den GA am Freitag jedoch nicht zu erreichen.

Fakt ist aber auch: Die Neue Dorint GmbH hat im Jahr 2012 insgesamt 17,4 Millionen Euro Verlust gemacht, im vergangenen Jahr voraussichtlich weitere fünf Millionen. Die Auslastung am Standort Windhagen sei aber gut gewesen, heißt es aus Mitarbeiterkreisen.

In einer kurzfristig einberufenen Betriebsversammlung sind die etwa 70 Mitarbeiter von der Hotelschließung informiert worden. Während die Hotelkette ankündigt, die Mitarbeiter in anderen Hotels unterbringen und Kündigungen vermeiden zu wollen, berichten verschiedene Mitarbeiter, sie hätten bereits am Freitag ihre schriftliche Kündigung erhalten.

Dorint nahm auf Nachfrage dazu keine Stellung. Einen Betriebsrat gibt es nicht. Pikant: Ein "Tag der offenen Tür" soll an diesem Sonntag auf Anweisung der Firmenzentrale trotzdem stattfinden. Dort sollen Schüler für die Arbeit im Hotel begeistert werden - von den gekündigten Mitarbeitern.