Kommentar zur Mitarbeiterentwicklung in der Region

Flächen entwickeln

Die Gesamtzahl der Mitarbeiter bei den 35 größten Arbeitgebern in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis ist im Jahresvergleich gesunken.

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Dass dieser etwas abgegriffene Spruch wahr ist, zeigt sich sehr gut an der Entwicklung der großen Arbeitgeber in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Die glänzende Konjunkturlage, die in der Region zu Höchstwerten bei Geschäftslage und Erwartungen der Unternehmen führt, ergibt nicht einen dementsprechenden Anstieg bei der Beschäftigung durch die großen Arbeitgeber in der Region. Da die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis deutlich gewachsen ist, lässt das darauf schließen, dass vor allem die kleineren Betriebe in der Region Stellen schaffen. Denn die Gründungsdynamik ist in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis derzeit sogar eher relativ schwach ausgeprägt.

Die Gründe, warum größere Unternehmen ihre Stellen in der Region nicht ausbauen, sind höchst individuell. Bei einigen Firmen spielt die mangelnde Möglichkeit der Expansion auf den Flächen eine Rolle. Nun kann sich eine Stadt sich ihren Platz nicht backen. Bonn ist einfach in der Fläche begrenzt. Aber der Ansatz, gemeinsame Gewerbegebiete zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis zu entwickeln, zeigt in die richtige Richtung.