Von Floerke räumt in "Höhle der Löwen" ab

Bonner Mode-Start-up erfolgreich

Große Bühne: David Schirrmacher (23) präsentierte im August 2015 seine Marke "Von Floerke" bei "Die Höhle der Löwen".

BONN/KÖLN. David Schirrmacher (23), der Gründer des jungen Start-up-Modeunternehmens Von Floerke aus Bonn, hat in der zweiten Staffel der Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" abgeräumt und sich den Zuschlag gleich dreier Investoren gesichert.

In der am Dienstagabend ausgestrahlten Sendung wurde er mit einem Investment von zunächst 100.000 Euro belohnt. Dafür muss der junge Unternehmer ein Drittel seines Unternehmens an die drei Investoren (Judith Williams, Vural Öger und der Bonner Investor Frank Thelen) abgeben.

Nach der bereits Wochen zuvor aufgezeichneten Show konnten sich Schirrmacher und die drei Löwen sogar auf eine Investitionssumme von insgesamt 180.000 Euro bei gleicher Beteiligungshöhe einigen.

Zudem haben sich nach der Sendung die KfW Bank und die Sparkasse KölnBonn mit weiteren 100.000 Euro an dem Projekt beteiligt. "Das Konzept und die Vision von David Schirrmacher haben uns so sehr zugesagt, dass wir die junge Firma noch mal mit einem sechsstelligen Betrag unterstützt haben", erklärte Jasmin Völkel vom Gründercenter der Sparkasse Köln-Bonn.

Schirrmacher gründete Von Floerke im Dezember 2014 mit dem Ziel, klassische Herren- und Damenaccessoires herauszubringen. Das Unternehmen bietet beispielsweise Fliegen, Krawatten und Seidentücher an.