Eltern mobben Schuldirektorin bei Facebook

Sydney.  Ein Gericht in Australien hat einer ehemaligen Schuldirektorin umgerechnet knapp 32 000 Euro Schadenersatz zugesprochen, weil sie im Internet gemobbt wurde.

Eltern mehrerer Schüler hatten 2010 auf Facebook verleumderische Kommentare über die damalige Direktorin veröffentlicht, wie der Sender ABC am Freitag berichtete. Diese hätten ihren Ruf ruiniert, sie gedemütigt und schließlich ihren Job in der Stadt Coober Pedy im australischen Outback gekostet, berichtete die Frau vor Gericht. Die Richter sprachen ihr die maximale Entschädigung zu. Zuvor hatten sich einige der Angeklagten bereits außergerichtlich mit der Frau geeinigt.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+