"Adler ergreift Kind" - YouTube-Film macht Studenten berühmt

Berlin.  Steinadler ergreift Kleinkind - ein verwackeltes YouTube-Video mit diesem Inhalt hat drei Studenten einer kanadischen Trickfilm-Akademie einen Schlag berühmt gemacht. Der einminütige Clip wurde binnen kürzester Zeit auf der Videoplattform über eine Million Mal angeklickt.

Am späten Mittwochabend löste eine Erklärung der kanadischen Filmakademie Centre NAD in Montréal schließlich das Rätsel über die Aufnahme: Das Video ist nicht echt, sondern entstand in einem Simulations-Workshop zum Thema 3D-Animation und Digitales Design des staatlichen Ausbildungszentrums.

Ein Steinadler kreist darin über der Lichtung eines Parks. Plötzlich schwingt sich der riesige Raubvogel herab und ergreift mit seinen Krallen ein dort sitzendes Kleinkind. Nach kurzem Flug lässt das riesige Tier das Kind aus etwa einem Meter Höhe wieder fallen. Für besondere Realitätsnähe sorgten die Studenten Normand Archambault, Loïc Mireault und Félix Marquis-Poulin zusätzlich mit verwackelten Handkamera-Einstellungen. Mehrere Beobachter hatten allerdings über Twitter schon frühzeitig ihre Zweifel geäußert, ob es sich dabei wirklich um eine wahre Begebenheit handelte.

Links
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+