Hauptbahnhof Köln

Wegen Pfanddose lebensmüder Sprung in die Gleise

 KÖLN.  Ein 38-Jähriger sprang am Sonntagmorgen in das Gleis 11 um Pfandflaschen zu sammeln, als ein Zug gerade in den Kölner Bahnhof einfuhr.
Die Diebe waren auf Gleis fünf unterwegs.
Die Diebe waren auf Gleis fünf unterwegs.

Zum Glück kam der Flaschesammler nur mit dem Schrecken davon. Die Bahn kam gerade noch rechtzeitig zum Stehen. Der Lokführer, der durch den Zwischenfall unter Schock stand, musste jedoch ausgewechselt werden. 12 Züge erhielten eine Gesamtverspätung von 108 Minuten. Nun  hat die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+