Unglück bei Lahnstein

Junge Männer geraten auf der Lahn in Sog und gehen unter

Koblenz.  Zwei junge Männer sind mit ihrem Schlauchboot auf der Lahn bei Lahnstein (Rhein-Lahn-Kreis) gekentert und untergegangen. Die Suche nach den beiden Männern sei bislang erfolglos verlaufen, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Koblenz am Sonntag.
Im Bereich der Mündung der Lahn in den Rhein bei Lahnstein (Rheinland-Pfalz) suchen Einsatzkräfte auf der Hochwasser führenden Lahn nach zwei Jugendlichen, die nach einem Ausflug mit einem Schlauchboot vermisst werden. Im Hintergrund ist Schloß Stolzenfels zu sehen.
							Foto: dpa
Im Bereich der Mündung der Lahn in den Rhein bei Lahnstein (Rheinland-Pfalz) suchen Einsatzkräfte auf der Hochwasser führenden Lahn nach zwei Jugendlichen, die nach einem Ausflug mit einem Schlauchboot vermisst werden. Im Hintergrund ist Schloß Stolzenfels zu sehen. Foto: dpa

Die beiden Männer im Alter von 19 und 22 Jahren waren gegen Mitternacht mit ihrem Boot auf dem Fluss unterwegs. In der Nähe der Schleuse Lahnstein geriet ihr Boot in einen starken Sog und kenterte. Einer der Männer sei sofort untergegangen, erklärte der Sprecher. Der andere habe noch um Hilfe rufen können.

Polizei und Feuerwehr suchten auch mit Hilfe von Tauchern und Hubschrauber nach den Vermissten. Auf der Lahn ist wegen des Hochwassers die Schifffahrt derzeit verboten.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+