Wehrbeauftragter: Bundeswehr überlastet und tief verunsichert

29.01.2013 Berlin. Zu viele Auslandseinsätze und eine ungewisse Zukunft belasten die Soldaten. Der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus hält die Bundeswehr für überlastet und verunsichert. Die meisten Soldaten würden oft wochenlang abkommandiert oder müssten monatelang ins Ausland. Das der Wehrbeauftragte des Bundestags bei der Vorstellung seines Jahresberichts. Viele Beziehungen würden daran scheitern. Königshaus kritisiert auch, die Truppen schlecht geführt und traumatisierte Soldaten und deren Familien zu wenig unterstützt werden.