Stoltenberg: Trump sorgt in Nato für Handlungsdruck

12.07.2018 Brüssel. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat das Engagement von US-Präsident Donald Trump für höhere Verteidigungsausgaben der Nato-Partner gelobt. Seit dem Amtsantritt von Trump hätten Kanada und die europäischen Alliierten 41 Milliarden US-Dollar zusätzlich für Verteidigung ausgegeben, sagte Stoltenberg in der Abschlusspressekonferenz zum Nato-Gipfel in Brüssel. Heute hätten die Alliierten noch einmal zugesagt, ihre Anstrengungen weiter hochzuschrauben. Trump habe beim Thema Verteidigungsausgaben Handlungsdruck erzeugt, sagte Stoltenberg.