Regierungskrise in Israel: Netanjahu gegen Neuwahlen

18.11.2018 Jerusalem. Angesichts einer Regierungskrise in Israel kämpft Ministerpräsident Benjamin Netanjahu um eine Stabilisierung seiner rechtsreligiösen Koalition. "Wir befinden uns in einer der schwierigsten sicherheitspolitischen Phasen, und zu einer solchen Zeit stürzt man keine Regierung und hält keine Neuwahlen ab", sagte Netanjahu am Abend. Das wäre verantwortungslos. Netanjahu bekräftigte, er wolle nach dem Rücktritt des Verteidigungsministers Avigdor Lieberman auch dessen Amt übernehmen.