Regierung weist Vorwürfe über geschönten Armutsbericht zurück

Berlin.  Hat die Bundesregierung in ihrem Armutsbericht ein geschöntes Bild gezeichnet oder nicht? Für die Kritiker steht fest: Der Regierungsentwurf ist noch weicher gespült als sonst üblich. Die Regierung weist das zurück. Bestätigt sind allerdings Berichte, nach denen die Bundesregierung aus dem Entwurf ihres Armutsberichts Passagen zur zunehmenden Spaltung der Gesellschaft komplett gestrichen hat. Opposition, Deutscher Gewerkschaftsbund und Sozialverbände warfen Union und FDP vor, die Realität zu vertuschen.
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+